Die Zauberflöte

Das Theater und Orchester Heidelberg wünscht Ihnen einen schönen Sommer! Wir freuen uns, Sie nach der Spielzeitpause wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

News

Ausblick auf den Spielzeit-Start 2017|18

Bis Anfang September ist das Theater und Orchester Heidelberg in der Sommerpause.

Das Schauspiel eröffnet die Saison mit zwei außergewöhnlichen Premieren: Als Gastspiel des chilenischen Theaterkollektivs Bonobo war Pablo Manzis Wo die Barbaren leben einer der Höhepunkte des iberoamerikanischen Festivals ¡Adelante!; jetzt inszeniert Luise Voigt das Stück im Tropenhaus des Botanischen Gartens Heidelberg; Premiere der Deutschsprachigen Erstaufführung ist am 17. September − es gibt nur 10 Vorstellungstermine!
Am 29. September folgt im Marguerre-Saal Der gute Mensch von Sezuan. Nach König Ubu und Fahrenheit 451 bringt Star-Regisseur Victor Bodo Bertolt Brechts Parabel mit der wunderbaren Musik von Paul Dessau auf die Bühne − mit 11 Schauspielern des Heidelberger Ensembles, 4 ungarischen Gastschauspielern sowie 4 Live-Musikern.

Das Musiktheater zeigt ab 15. September Wiederaufnahmen von Mozarts Zauberflöte und der Kinderfassung Erzähl mal, Papa(geno)!, bevor am 21. Oktober Don Giovanni Premiere feiert. Am Pult steht Generalmusikdirektor Elias Grandy, Regie führt Lorenzo Fioroni, der sich in Heidelberg schon mit vielbeachteten Inszenierungen wie Ariadne auf Naxos, Rumor und Pelléas et Mélisande vorstellte. Zuvor macht das Sängerensemble mit dem 1. Kapellmeister Dietger Holm noch einen Abstecher in die Schweiz: Die Heidelberger Produktion Hänsel und Gretel eröffnet am 22. September die neue Saison am Theater Winterthur − und gastiert dort mit fünf Vorstellungen.

Das Junge Theater eröffnet die Spielzeit mit einem Klassenzimmerstück von Daniel Ratthei: Ab 19. September wird M.I.L.F. (Marvin is like a Frog), eine rasante One-Man-Show über Pubertät, Pornografie und erste Liebe für alle ab 13 Jahren, in Heidelberger Schulen zu sehen sein. Am 28. Oktober folgt mit Ulrich Hubs Nathans Kinder die erste Premiere im Zwinger3: Die Neubearbeitung von Lessings Klassiker befragt den Konflikt um den rechten Glauben aus heutiger Perspektive und rückt die Jugendlichen Recha und Kurt in den Mittelpunkt.

Zum Saisonauftakt in der Stadthalle am 20. und 21. September dirigert GMD Elias Grandy das Philharmonische Orchester Heidelberg; Karl-Heinz Schütz, Flötist der Wiener Philharmoniker, interpretiert Mozarts Flötenkonzert in G-Dur. Auf dem Programm des 1. Philharmonischen Konzerts stehen außerdem Schnittkes Moz-art à la Haydn sowie Tschaikowskys 5. Symphonie. Das 1. Bachchor-Konzert am 07. Oktober erinnert mit Werken von Buxtehude, Bach und Mendelssohn Bartholdy unter dem Motto »Luther« an den Thesenanschlag des Reformators vor 500 Jahren. Das Philharmonische Orchester Heidelberg musiziert mit der Camerata Vocale Heidelberg, dem 1585 consort der Friedenskirche Heidelberg und dem Heidelberger Bachchor.

Die Dance Company Nanine Linning bereitet sich auf die große Neuproduktion der neuen Saison vor: Nanine Linnings Choreografie Dusk, inspiriert vom Übergang vom Tag zur Nacht, vom Leben zum Tod, wird am 11. November Premiere im Marguerre-Saal feiern. Musik von Gustav Mahler, gespielt vom Philharmonischen Orchester Heidelberg, bildet die musikalische Kulisse für das Stück, für das Nanine Linning erstmals mit dem Generalmusikdirektor Elias Grandy zusammenarbeitet.

Karten für alle Vorstellungen der neuen Saison gibt es an der Theaterkasse in der Theaterstraße, unter 06221 58 20 000 oder tickets@theater.heidelberg.de. Auch während der Kassenferien vom 14.08. bis 02.09.2017 können Sie Ihre Karten jederzeit online über den Webshop buchen.


Öffnungszeiten der Theaterkasse während der Theaterferien

Während der Sommerpause ist die Theaterkasse vom 14. August bis 02. September geschlossen. Ab dem 04. September 2017 sind wir zu den üblichen Kassenöffnungszeiten, Montag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr, wieder in der Theaterstraße für Sie da.
Auch während der Kassenferien können Sie Ihre Karten selbstverständlich jederzeit online über den Webshop kaufen.


Tag der offenen Tür

Fünf Jahre ist es her, dass das Theater nach dem großen Umbau die Türen für seine Gäste öffnete und den Marguerre-Saal einweihen konnte. Wir möchten Sie am 24. September ab 11 Uhr einladen, dieses kleine Jubiläum mit uns zu feiern. Wandeln Sie durch die Werkstätten, die Kostümabteilung und die Maskenbildnerei. Bei einem Kostümverkauf haben Sie Gelegenheit kleine Schätze zu erstehen. Erleben Sie die Technik auf der Bühne des Marguerre-Saals und erhalten Sie einen ganz besonderen Einblick in die Arbeit hinter den Kulissen. Im Alten Saal und im Orchestersaal wartet ein vielseitiges Programm. Ganztägig haben Sie die Möglichkeit im gesamten Haus die Künstlerinnen und Künstler des Theaters und Orchester Heidelberg kennenzulernen. Natürlich bieten wir auch besondere Programmpunkte für Kinder.

Hier gibt es einen Überblick über das Programm.

willkommen_D_003_quer


Vorverkauf für Barock-Fest und Weihnachtsmärchen läuft

Ab sofort können Sie sich Ihre Karten für den Theater- und Konzertwinter sichern: Der Vorverkauf für die Oper Mitridate und die Konzerte im Rokokotheater sowie in der Kapelle des Schwetzinger Schlosses hat begonnen. Eine Übersicht über das Programm des diesjährigen Barock-Fests Winter in Schwetzingen gibt es hier.

Außerdem erhalten Sie jetzt schon Karten für das diesjährige Weihnachtsmärchen des Jungen Theaters im Alten Saal: Natascha Kalmbach inszeniert mit Die Bremer Stadtmusikanten ein wunderbares Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm über Außenseiter, die sich zusammenschließen, um gemeinsam groß herauszukommen.

Im Vorverkauf sind außerdem schon die Feiertagsvorstellungen an den beiden Weihnachtsfeiertagen − neben den Bremer Stadtmusikanten steht hier Humperdincks Oper Hänsel und Gretel sowie Falladas Kleiner Mann − was nun? auf dem Programm, außerdem das Silvester- und Neujahrskonzert des Philharmonischen Orchesters Heidelberg sowie Shakespeares Sommernachtstraum und Nanine Linnings Bacon.

Für Weihnachtsmärchen und Winter in Schwetzingen gilt: Bei Kartenbuchungen bis zum 30. September erhalten Sie 10 % Frühbucherrabatt.

Karten für alle Vorstellungen erhalten Sie an der Theaterkasse, unter 06221 58 20 000, tickets@theater.heidelberg.de oder online im Webshop.


Tanzbegeisterte für Jugendtanzprojekt Trans Lucent gesucht

Das Theater und Orchester Heidelberg veranstaltet einen Audition-Workshop für das Jugendtanzprojekt Trans Lucent, das im Februar 2018 im Rahmen der Tanzbiennale 2018 gezeigt wird.
Der amerikanische Tänzer und Choreograf Gary Joplin wird das Projekt von Oktober 2017 bis Februar 2018 erarbeiten. Tanz- und theaterbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsende im Alter zwischen 16 und 22 Jahren können sich für das Wochenende anmelden.
Joplin arbeitet seit zwölf Jahren als Choreograf und Regisseur für große Jugendprojekte u. a. am Theater Freiburg sowie am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Trans Lucent ist – nachdem er zuletzt Wonderland. Who the F**K is …? in Heidelberg choreografierte – sein viertes Tanzprojekt mit Jugendlichen am Theater Heidelberg.

Tanz-Audition-Workshop am 30.09./01.10., jeweils 11-14 Uhr in der Turnhalle der Theodor-Heuss-Realschule in Heidelberg.
Infos und Anmeldung unter tanzbiennale@theater.heidelberg.de oder Tel. 06221 | 5835440