2. Heidelberger Kinder- und Jugendkongress

News

Deutsch-kroatisches »Art of Ageing«-Wochenende: 1 Text, 2 Inszenierungen aus 2 Ländern

Am kommenden Wochenende, 28.02. und 01.03.2015, gibt es die einmalige Möglichkeit, Ivor Martinićs Stück Ich befürchte, jetzt kennen wir uns in der kroatischen Erstaufführung aus Zagreb und in der Heidelberger Uraufführung zu sehen, zu vergleichen und zu diskutieren. Für beide Vorstellungen werden Einführungen angeboten, hinterher gibt es Publikumsdiskussionen mit den beteiligten Künstlern.
Zusätzlich findet am Sonntagvormittag im Zwinger-Foyer im Rahmen einer Matinee ein Podiumsgespräch über das Altern der europäischen Gesellschaft sowie das Projekt »The Art of Ageing« der European Theatre Convention statt. Auf dem Podium sind unter anderem dabei die Regisseure Miriam Horwitz und Dominique Schnizer, Übersetzerin Renata Britvec sowie der Historiker Hann-Jörg Porath und Andrea Germann vom Netzwerk Alternsforschung Heidelberg. Es moderiert Jürgen Popig.

Bei Kauf eines Kombitickets für die deutsche Inszenierung Ich befürchte, jetzt kennen wir uns und das kroatische Gastspiel Bojim se da se sada poznajemo profitieren Sie von insgesamt
25 % Rabatt. Der Kauf des Kombitickets ist nur an der Theaterkasse, Theaterstraße 10, nicht aber über die Homepage möglich. Weitere Informationen auch unter 06221 5820 000.

36 Inszenierungen – 32 Theater – 10 Tage – 1 Festival

Vom 12. bis 21. Juni 2015 ist Heidelberg Gastgeber für 32 Theater aus ganz Baden-Württemberg – vom National- und Staatstheater bis zum Kleintheater. Geboten wird die ganze Vielfalt der baden-württembergischen Theaterlandschaft – vom Schauspielklassiker auf der großen Bühne bis zum Theater für die allerjüngsten Zuschauer im Zwinger. Wir freuen uns auf die 22. Baden-Württembergischen Theatertage!

Der Vorverkauf beginnt am 28.02.2015. Karten erhalten Sie an der Theaterkasse, unter 06221 | 58 20 000 oder online im Webshop.

Heidelberger Künstlerinnenpreis an Iris ter Schiphorst verliehen – Porträt der Komponistin im SWR2

Am Mittwoch, 27.02.2015 wurde Iris ter Schiphorst im Rahmen des 5. Philharmonischen Konzerts der diesjährige Heidelberger Künstlerinnenpreis verliehen. (Auf dem Foto unten: Intendant Holger Schultze, Initiatorin Roswitha Sperber, Preisträgerin Iris ter Schiphorst und Kulturbürgermeister Joachim Gerner.)

Anlässlich dieser Auszeichnung sendete der SWR2 ein Porträt der Komponistin. Den Beitrag von Martina Senghas, gesendet am 25.02.2015 im SWR2 Journal am Mittag, können Sie im Online-Angebot des SWR nachhören.

Ku¦ênstlerinnenpreis_O_012

Hieronymus B. − Karten für die Wiederaufnahme 2015|16 jetzt im Vorverkauf

Aufgrund der überwältigenden Nachfrage nach Nanine Linnings »Tanz durch Hölle und Paradies« geben wir bereits jetzt drei Vorstellungstermine der Spielzeit 2015|16 – im März und Mai 2016 – in den vorgezogenen Vorverkauf.
Hier finden Sie die neuen Vorstellungstermine von Hieronymus B., Karten erhalten Sie auch an der Theaterkasse, Theaterstraße 10, 06221|5820 000 oder online im Webshop.

Herzlichen Glückwunsch, Elias Grandy!

Beim renommierten Internationalen Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti ist Elias Grandy, ab 2015|16 Generalmusikdirektor des Theaters und Orchesters Heidelberg, am Sonntagmittag mit einem 2. Preis ausgezeichnet worden. Einen 2. Preis erhielt auch der Dirigent Tung-Chieh Chuang; einen 1. Preis vergab die Jury nach dem Abschlusskonzert in der Alten Oper Frankfurt nicht.

Von 367 Bewerbern aus 64 Ländern waren 20 Kandidaten für die ersten beiden Ausscheidungsrunden ausgewählt worden, schließlich wurden drei junge Dirigenten für das Abschlusskonzert mit dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester ausgewählt, unter ihnen Elias Grandy sowie ein Taiwanese und ein Australier.