Der blaue Würfel

News

Aktionstag zum Heidelberger Stückemarkt und zum Gastland Ukraine in der zeughaus-Mensa

Am Donnerstag, 27.04.2017, einen Tag vor Beginn des Theaterfestivals, dreht sich in der zeughaus-Mensa alles um das Gastland des Heidelberger Stückemarkts: Auf der Speisekarte stehen unter anderem Borschtsch (Gemüsesuppe mit Roten Beeten), Hähnchenbrust »Kiew«, Kohlrouladen, Scharkoe (Rinderbraten), Gebratene Forelle »Donezk«, Pilz-Weißkohl-Kartoffel-Eintopf (vegan) sowie Deruny (Kartoffelpuffer mit Apfelmus). Ab 17 Uhr gibt es neben Schaschlik aus der Riesenpfanne auch Pilmeni (herzhafte Teigtaschen) oder Vareniki (süße Teigtaschen).

Wir sind von 11 bis 14 Uhr mit einem Aktionsstand direkt vor Ort: neben allen wichtigen Infos rund um das Theaterfestival gibt es am Glücksrad auch die Chance auf Freikarten …

Stuema_590x393


Toi, toi, toi nach Temeswar

Wir beteiligten uns an einer internationalen Koproduktion: Der Stuttgarter Regisseur Bernhard Eusterschulte inszeniert Brechts Antigone am Deutschen Staatstheater Temeswar in Rumänien. Aus Heidelberg mit dabei ist Steffen Gangloff in der Rolle von Hämon, dem Geliebten Antigones, und Jürgen Popig als Dramaturg. Die Aufführung wird auch bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und am Nationaltheater Luxemburg gezeigt − nach Heidelberg kommt Die Antigone des Sophokoles in der neuen Spielzeit, ab 31. Januar 2018.

Für die Premiere am Donnerstagabend senden wir allen Beteiligten jetzt ein herzliches Toi, toi, toi nach Temeswar!

 

antigone_plakatDSTT.Afis__Antigone_WEB


Kinderstatisten für die kommende Opernpremiere gesucht

Für den Doppelabend Wir gratulieren / Der Ring des Polykrates suchen wir Kinderstatisten (vorzugsweise Jungs oder auch burschikose Mädchen) im Alter von 8 bis 9 Jahren. Die Kinder sollten Spaß am Theaterspielen haben und im Zeitraum vom 17. bis 28. Mai Zeit für die Probenarbeit haben.
Weitere Informationen erhalten Interessenten bei der Leiterin der Statisterie Silke Kurpiers, silke.kurpiers@heidelberg.de.


nachtkritik-Festivalportal zum Stückemarkt ist online

Das Festivalportal von nachtkritik.de zum Heidelberger Stückemarkt bietet ab sofort wieder Debattenbeiträge, weiterführende Informationen rund um das Festivalprogramm, Videoporträts der Autoren im Wettbewerb und vieles mehr.

Während des Stückemarkts erhalten Sie dann wieder eine nachtkritische Rundumversorgung: Getreu dem Motto »Sie schlafen, wir schreiben« erscheinen Kurzkritiken zu allen Aufführungen bereits am Morgen danach. Ein Video-Blog erschließt das Festival zudem filmisch.

Und natürlich sind Sie eingeladen, bei dieser virtuellen Festival-Zeitung mitzudiskutieren: Stückemarkt 2.0!


Sonderausgabe des Theatermagazins

Nur noch 10 Tage bis zum Start des 34. Heidelberger Stückemarkts! Wer mehr über die eingeladenen Gastspiele, die Stücke im Autorenwettbewerb und über das Gastland-Wochenende mit dem Schwerpunkt Ukraine erfahren will, sollte die Sonderausgabe des Theatermagazins studieren. Das Magazin lag der Osterausgabe der Rhein-Neckar-Zeitung bei und liegt ab sofort auch an der Theaterkasse und unseren Spielorten aus. Außerdem gibt es hier das PDF des Theatermagazins Nr. 26.

theatermagazin_stüma_titel