Theater und Orchester Heidelberg
Foto Sebastian Bühler

Schauspiel

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

»Love, love, nothing but love, still love, still more!«

Durch die Nacht mit William S. – mit Schauspielern, Sängern und Sonnenuntergang im Dicken Turm. Kein anderer Autor hat Musiker quer durch die Jahrhunderte ähnlich inspiriert wie der unvergleichliche William Shakespeare. Seine Worte allein sind sprachmusikalische Ereignisse und Musik findet ihren poetischen Niederschlag in fast all seinen Stücken. Um Liebe geht es, natürlich; um Schönheit, Hass, Rausch, um Liebeswahn und zauberhafte Bilder von Tag und Nacht. Der musikalische Schauspielabend von Günter Lehr und Henning Bock vereint die schönsten Lieder, Sonette und Szenen – von der elisabethanischen Vertonung bis zur modernen Interpretation. William Shakespeare begegnet seinen legendären Theaterfiguren und vor allem sich selbst, im Leben, Lieben, Dichten.

Vier Schauspielerinnen und Schauspieler, eine dreiköpfige Live-Band und ein Countertenor begeben sich auf eine nächtliche Reise in den Shakespeare-Kosmos.

»Wenn Liebe Wasser wärmt, kühlt Wasser Liebe nicht.«

Termine

Mi 27 Juni
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Do 28 Juni
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Weitere Termine
Fr 29 Juni
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Sa 30 Juni
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Di 3 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Do 5 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Fr 6 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Sa 7 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

So 8 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Mo 9 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Do 12 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

So 15 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Mo 16 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Di 17 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Fr 20 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Sa 21 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

So 22 Juli
20.30–21.45 Uhr > Dicker Turm, Schloss Heidelberg

Shakespeare in Music

Ein szenisch-musikalischer Sommernachtsabend mit William Shakespeare

Termine ausblenden
Änderungen vorbehalten

Besetzung

Bilder


Videos

Shakespeare in Music

Trailer von Thiemo Hehl

Pressestimmen

  • »Kaum Wünsche offen« ließ die »charmante und quirlige Präsentation« des Liederabends bei Rezensent Eckhard Britsch, der im Mannheimer Morgen (09.06.2018) das Spiel »um Liebe, Tod und Glück« beschreibt: »Denn die komischen Figuren des Meisters aller Dramen-Klassen verwoben sich in der Regie von Henning Bock kunstvoll miteinander, stürmten die kleine Bühne, verwandelten sich und feierten Wiederauferstehung.« Der Abend sei ein »Streifzug durch die Hits einiger Jahrhunderte«, von Günter Lehr zu einem »attraktiven Mix« komponiert: »zwischen Renaissance und heute, zwischen verträumter Liebeslyrik und aggressivem Rock- oder Musical-Sound«, »auf hohem Niveau« dargeboten durch die Akteure im Dicken Turm. »Start gelungen, die Heidelberger Schlossfestspiele nehmen ihren Lauf«, so das Fazit.

     

    Der Liederabend mit Musik von »Renaissance bis zu Rock- und Popballaden« habe mit ständigen Sprüngen und »buntem Bühnengeschehen« für »unterhaltsame Abwechslung« gesorgt, berichtet Simon Scherer in der Rhein-Neckar-Zeitung (12.06.2018). Die Musiker um Komponist Günter Lehr hätten auf der Bühne mit »enormer stilistischer Bandbreite« überzeugt und »auf jede Kleinigkeit im Bühnengeschehen« zu reagieren gewusst. Regisseur Henning Bock wiederum habe den Fokus auf die »Schönheit der Sprache« gerichtet, so dass die Darsteller das Publikum »mit manchem Vers« verzaubern konnten – zusammen habe sich ein »stimmiges Ganzes« ergeben.

     

    Begiestert zeigt sich Stefan Benz im Darmstädter Echo (11.06.2018) über die Bühne »mit dem schönsten Ausblick weit und breit« und »spektakulärer Perspektive« auf Altstadt, Neckar und Rheinebene. Hier gehe es »um Liebe und Triebe« wie auch um »Alter und Verfall« und die von Günter Lehr vertonten Sonette und Klassiker-Passagen Shakespeares bescherten bei diesem Liederabend allen Spielern »starke Momente«.