Theater und Orchester Heidelberg

Der Heidelberger Stückemarkt ist eine Plattform für zeitgenössische deutschsprachige und internationale Dramatik und innovative künstlerische Ansätze. 1984 ins Leben gerufen, wird das Festival jährlich vom Theater und Orchester Heidelberg veranstaltet und präsentiert jeweils an zehn Tagen im Frühling ein umfangreiches Gastspielprogramm aus Uraufführungen von Theatern und Gruppen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum sowie neue, noch nicht uraufgeführte Stücke. Der Heidelberger Stückemarkt bietet Raum für den Austausch zwischen Dramatikern, Theatermachern und Publikum und die Diskussion über Gegenwartsdramatik und neue Theaterästhetiken.

Seit 2001 stellt das Festival auch jeweils die Theaterszene eines anderen Landes in den Fokus – die Gastländer der vergangenen Ausgaben waren Griechenland, Finnland, Mexiko und Belgien und der Ukraine. 2018 wird Südkorea Gastland sein. Der Stückemarkt zeigt aktuelle Produktionen, lädt Künstler, Dramatiker und Experten ein und stellt neue Stücke aus dem jeweiligen Gastland vor. Mit seinem Länderfokus leistet das Festival einen wichtigen Beitrag zur internationalen Vernetzung im Bereich der Neuen Dramatik.

Neben dem Gastspielprogramm richtet der Heidelberger Stückemarkt den vielbeachteten Autorenwettbewerb mit hochdotierten Preisen als Talentförderung für neue Autorinnen und Autoren aus. Im Deutschsprachigen Autorenwettbewerb sind Verlage, Studiengänge und ehemals nominierte Autoren vorschlagsberechtigt. Aus deren Einsendungen wählt das Festivalteam sechs bis sieben Stücke aus. Hinzu kommen neue Stücke aus dem Gastland. Im Rahmen des Festivals werden die nominierten Stücke in Lesungen mit dem Heidelberger Ensemble vorgestellt.

Mit Blick auf eine nachhaltige Förderung neuer Dramatik wurde 2011 außerdem die Reihe »Nachgespielt« ins Leben gerufen, in der Inszenierungen gezeigt werden, die einen neuen Blick auf bereits uraufgeführte Stücke werfen. Und auch das Jugendtheater hat im Festival einen eigenen Schwerpunkt mit dem JugendStückePreis.

About

The Heidelberger Stückemarkt is a forum for contemporary German and international drama and innovative artistic approaches. Founded in 1984, the festival encourages new talents and promotes exchange between playwrights, theatre professionals and the audience in order to enable discourse on contemporary drama and new theatre aesthetics.

Annually the Heidelberger Stückemarkt presents an extensive program on ten days in spring, featuring world premieres of new plays from theatres and companies from the German-speaking countries as well as presentations of theatre plays which have not yet premiered. Since 2001 the festival has an annual focus country – like Greece, Finland, Mexico, Belgium and the Ukraine in the past editions. The Heidelberger Stückemarkt gives an insight in the particular theatre scene, presents current productions, invites artists, playwrights and experts and introduces new pieces from the respective guest country. With this program the festival aims at being a platform also for international exchange on contemporary dramatic art.

Part of the festival is the »Autorenwettbewerb«, a competition for emerging playwrights. Publishing houses, universities as well as formerly nominated writers may submit new plays. Out of this pool six to seven German plays and around three plays from the respective guest country are selected by the festival team and presented in staged readings by the company of the Theater Heidelberg.

A jury of theatre professionals, journalists and playwrights awards the prices of the competition: The »AutorenPreis« (price for authors) endowed with 10000 € for the best play in German and the »Internationaler AutorenPreis« (price for international authors, 5000 €) for the best play from the respective guest country. Amongst all nominated playwrights the audience awards the »PublikumsPreis« (audience price, 2500 €) for their most favored play.

In 2011 the series »Nachgespielt« (»Replayed«) presenting second, third or fourth stagings of new German plays, was established in order to sustainably support playwrights. The best production is awarded the »NachSpielPreis«, consisting of an invitation to the »Autortheatertage« at Deutsches Theater Berlin.

Furthermore, the theatre for young people has its own focus within the festival. The German productions for young people that have been invited have been nominated since 2012 for the so called »JugendStückePreis« (price for youth theatre plays, 6000 €) and a subsequent invitation to the Mülheimer Theatertage NRW.

Partners & Contributors

In addition to the Mülheimer Theatertage NRW and the Autorentheatertage at Deutsches Theater Berlin the Heidelberger Stückemarkt also continuously cooperates with the online service »nachtkritik.de«.

The »AutorenPreis« (price for playwrights) of the Heidelberger Stückemarkt has been donated by the Manfred Lautenschläger Foundation since 2008. The »Internationale AutorenPreis« (price for international playwrights) is funded by the Ministry of Science, Research and the Arts of Baden-Württemberg and is awarded to one of the writers from the guest country. The »Freundeskreis des Theaters und Orchesters Heidelberg« (friends of the theatre) is funding the »PublikumsPreis«.