wisbanner1314homepage

Er war einer der bedeutendsten Repräsentanten der scuola napoletana und profilierte sich gleichzeitig während seines Wien-Aufenthaltes in den frühen 1760er-Jahren als Opernreformer: Tommaso Traetta. Seine 1763 uraufgeführte Iphigenie auf Tauris gilt als die erste abendfüllende Oper, die im engsten Kreis der Wiener Reformer entstand.


In den Konzerten setzen wir die neapolitanischen Meister in Bezug zu wichtigen Zeitgenossen und untersuchen Wechselwirkungen mit anderen musikalischen Zentren des Barock.
Counterstar Valer Sabadus folgt in seinem Konzert Barocke Helden etwa den Pfaden von Giovanni Carestini, dem (neben Senesino) großen Rivalen Farinellis und wird Höhepunkte aus den für Carestini geschriebenen Partien von unter anderem Hasse, Händel und dem Jahresjubilar Gluck singen.
Zum Jahresende gastieren Wolfgang Katschner und die renommierte Lautten Compagney Berlin mit einem ungewöhnlichen Silvesterprogramm: Gemeinsam mit dem bekannten Schauspieler Gustav Peter Wöhler bringen sie eine »Daily Soap« aus dem Barock auf die Bühne des Rokokotheaters: Eine Lesung aus den Tagebüchern des englischen Barockschriftstellers Samuel Pepys mit Musik von Henry Purcell, William Byrd und vielen anderen Komponisten.
Mitglieder der Austria Barock Akademie, deren Stipendiaten zu den besten Nachwuchskünstlern der Barockszene gehören und denen wir in Schwetzingen ein Podium für den Start in ihre internationale Karriere geben, werden vergessene Schätze aus Neapel heben.
Carl Philipp Emanuel Bach widmen wir zu seinem 300. Geburtstag ein Konzert in der Schlosskapelle.


Heribert Germeshausen
Künstlerischer Leiter Winter in Schwetzingen

Videos

POLIFEMO27
Trailer von Dirk Auth, www.theater-tv.com
(Winter in Schwetzingen 2012|13)