Zurück zur Startseite

News-Archiv

1 2 3 4 5 6 7 ... 28 Nächste Seite
8. April 2014
Freitagabend im Zwinger: BotenStoffe und Trinkfest mit SubsTanz

Toyota vs. Procrastination ist die aktuelle Ausgabe der BotenStoffe im Zwinger1 überschrieben. Nichts ist unmöglich – Der Werbeslogan des japanischen Autoherstellers suggeriert die absolute Gestaltungsfreiheit jedes Konsumenten. Lass dich nicht vom Schicksal lenken, mach dich selbst glücklich und triff die richtigen Entscheidungen für dein Leben!
Am 11. April 2014 wird der Zwinger in einen Parcours mit mehreren Stationen verwandelt, die sich alle mit dem Thema Lebensveränderung beschäftigen. Sie sind nicht nur begeh-, sondern auch veränderbar: Diskutiere, spiele, probiere und reflektiere mit uns über alles, was das Leben vorantreibt! »Ist es nicht verrückt wie sich Tag für Tag nichts verändert, doch wenn man zurück schaut ist trotzdem alles anders...« (C. S. Lewis)

Beginn im Zwinger1 ist um 21 Uhr, der Eintritt ist – wie immer bei den BotenStoffen – frei und anschließend laden die Assistenten und Mitwirkenden wieder zum Trinkfest mit SubsTanz!

8. April 2014
Startschuss für internationales Kooperationsprojekt FABULAMUNDI

Am vergangenen Sonntag, 06. April 2014, wurde im Rahmen einer Lesung mit anschließender Podiumsdiskussion ein neues internationales Kooperationsprojekt des Theaters vorgestellt. Fabulamundi. Playwriting Europe, Gewinner des europäischen Kulturprogramms 2007 – 2013, ist ein Kooperationsprojekt von Theatern in Italien, Frankreich, Deutschland, Rumänien und Spanien, befasst sich mit europäischer Gegenwartsdramatik und hat sich zum Ziel gesetzt, eine Kooperations- und Austauschplattform zwischen Theatern, Regisseuren und Dramatikern aus Europa zu schaffen. In szenischen Lesungen, Workshops, Aufführungen und Publikumsdiskussionen setzen sich die Künstler mit dem Thema »The dangerous opportunity« auseinander, der Krise als Gefahr und Chance. Durch die Arbeit soll ein gemeinsames internationales Archiv mit Informationen zu den Autoren und ihren Werken aufgebaut werden.

Bei der deutschen Auftaktveranstaltung im Zwinger1 am Sonntagnachmittag wurden drei Stücke vom Schauspielensemble in Lesungen vorgestellt: BLUATSWUAT – GEHIRNBLUTUNG von Riccardo Spagnulo, Übersetzung Werner Waas, MINENBLUMEN von Csaba Szekely, Übersetzung Luisa Brandsdörfer und SCHATTEN von Marilia Samper, Übersetzung Stefanie Gerhold. Anschließend bot eine Podiumsdiskussion mit den Autoren und Übersetzern auch dem Publikum die Möglichkeit, über Arbeitsmethoden und Möglichkeiten der Übersetzung dramatischer Literatur zu diskutieren und Fragen zu den vorgestellten Texten zu stellen.

Weitere Informationen zum Projekt unter fabulamundieurope.eu.

2. April 2014
Ein starkes Stück – Zweimal Stückemarkt im Osternest! Eine Karte kaufen, zu zweit erleben!

Vom 25. April – 04. Mai präsentiert der Heidelberger Stückemarkt, eines der bedeutendsten Festivals für zeitgenössische Dramatik im deutschsprachigen Raum, bereits zum 31. Mal aktuelle, spannende Inszenierungen hochkarätiger Theater, Autor/-innen sowie ein Rahmenprogramm mit Künstlergesprächen, Diskussionen, Preisverleihungen und Partys. Gastland ist in diesem Jahr Finnland, dessen spannende Theaterszene unter anderem in vier Gastspielen und in Lesungen neuer finnischer Theaterstücke präsentiert wird, und das Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse ist. Mit dem limitierten Osterangebot zum Heidelberger Stückemarkt erhalten Sie an der Theaterkasse – maximal bis zum 19. April – für zwei ausgewählte Vorstellungen zwei Karten zum Preis von einer!
Als Ostergeschenk können Schnellentschlossene für die einmaligen Gastspiele Höhlentiere (Teater Viirus und Teater 90°, Helsinki, 26. April, 20.30 Uhr, Marguerre-Saal) und Das Goldene Zeitalter (Theater Dortmund, 01. Mai, 18.30 Uhr, Marguerre-Saal) in den Genuss dieses supergünstigen Angebotes kommen.
Achtung! Da das Kartenkontingent limitiert und die Verkaufszeit beschränkt ist, gilt die Devise: Der schnelle Hase fängt das Ei!

Karten im Rahmen des Osterangebots gibt es an der Theaterkasse in der Theaterstraße 10, unter Telefon: 06221|5820 000 und per E-Mail an: tickets@theater.heidelberg.de Öffnungszeiten der Theaterkasse: Mo-Sa, 11-18 Uhr

31. März 2014
Großer Erfolg für den ersten Abend junger Choreografen!

Ein spannendes und abwechslungsreiches Tanzerlebnis boten die Tänzer und Tänzerinnen der Dance Company Nanine Linning / Theater Heidelberg bei der Uraufführungspremiere zu Unframed #1  am Donnerstagabend im Zwinger1. Vor einem mehr als ausverkauften Zuschauerraum präsentierten sie erstmals in Heidelberg ihre eigenen choreografischen Innovationen. Das Publikum konnte sich über eine faszinierende und mitreißende künstlerische Vielfalt freuen. Die beeindruckende Darbietung wurde mit einem langanhaltenden Applaus honoriert.

Karten für die beiden nächsten Vorstellungen von Unframed #1 am 05. und 12. April an der Theaterkasse, unter 06221 | 5820 000 oder online im Webshop.

 

28. März 2014
Geburtstagsgeschenke aus Esslingen, Karlsruhe, Pforzheim und Tübingen – Gastspiele im Jungen Theater am Samstag

Wir feiern 30 Jahre Junges Theater! Am Jubiläumssamstag wird das Junge Theater mit den unterschiedlichsten Gastspielen von zahlreichen baden-württembergischen Theatern beschenkt.
So zeigt das Kinder- und Jugendtheater Tübingen um 13 Uhr im Zwinger3 für alle ab 6 Jahren Die Geschichte von der Schüssel und dem Löffel und um 16 Uhr sind gleich drei Kinder- und Jugendtheater gemeinsam im Zwinger3 zu Gast: Lassen Sie sich überraschen, was das Junge Staatstheater Karlsruhe, die Württembergische Landesbühne Esslingen und die Junge Bühne des Theater Pforzheim für alle ab 10 Jahren an spannenden Stückausschnitten und theatralen Häppchen für alle ab 10 Jahren im Gepäck haben!

Die Geschichte von der Schüssel und dem Löffel, 13 Uhr, Zwinger3
Überraschungen aus Karlsruhe, Esslingen und Pforzheim, 16 Uhr, Zwinger3

Karten zum Jubiläums-Einheitspreis von 4 Euro an der Theaterkasse, unter 06221 | 58 20 000 oder online im Webshop.

 

26. März 2014
Willkommen und Abschied: Wiederaufnahme von ZERO und letzte Vorstellung YUKONSTYLE

Heute Abend, am 26.03.2014, zeigen wir die letzte Vorstellung von Sarah Berthiaumes Yukonstyle in der Inszenierung von Miriam Horwitz. Die kanadische Autorin zeichnet das schwarzhumorige Porträt dreier junger Außenseiter mit komplizierter Vergangenheit. Ein Selbstfindungstrip im rauen Norden voller Melancholie und Poesie und bei der Deutschen Erstaufführung in Heidelberg mit »schönen, echten Schauspielmomenten« (Mannheimer Morgen).

Außerdem gibt es ab heute ein Wiedersehen mit ZERO! Die erste Heidelberger Produktion von Nanine Linning, mit der sie 2013 für den Theaterpreis »DER FAUST« nominiert war, kehrt für fünf Vorstellungen zurück auf die Bühne des Marguerre-Saals, bevor die Dance Company Nanine Linning/Theater Heidelberg Mitte April zu einer ZERO-Tournee in die Niederlande aufbricht – dort wird die Erfolgsproduktion auf 14 Bühnen von Amsterdam bis Zwolle gezeigt.

Die heutige Vorstellung von ZERO im Marguerre-Saal ist zurzeit ausverkauft, für Yukonstyle, 20 Uhr im Zwinger1, gibt es noch einige Karten.
Karten für alle Vorstellungen an der Theaterkasse, unter 06221 | 5820 000 oder online im Webshop.

26. März 2014
HEIDELBERGER STÜCKEMARKT 2014 – Das Programmheft ist da!

Das Programmheft zum Heidelberger Stückemarkt 2014 mit allen wichtigen Informationen rund um eine geballte Woche Gegenwartsdramatik ist da und liegt druckfrisch und ab sofort an der Theaterkasse und an allen Spielorten aus!
Wer es heute nicht in die Altstadt schafft: der Spielplan des diesjährigen Festivals und alle wichtigen Infos gibt es auch online, außerdem gibt es das Programmheft hier als PDF. Der Vorverkauf läuft! Karten an der Theaterkasse, unter 06221 | 58 20 000 oder online im Webshop. Für alle, die nichts verpassen wollen, empfiehlt sich der Festivalpass, mit dem (nach Verfügbarkeit) je eine Karte für jede Vorstellung an der Theaterkasse abgeholt werden kann. Der Pass kostet 130,- Euro, ermäßigt 65,- Euro.

25. März 2014
Schirmherrin Franziska van Almsick beim feierlichen Tortenanschnitt im Jungen Theater

Gemeinsam mit Franziska-Theresa Schütz, der Leiterin des Jungen Theaters, wird Franziska van Almsick beim großen Theaterfest anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Kinder- und Jugendtheatersparte am Sonntag um 12.30 Uhr die Geburtstagstorte des Jungen Theaters anschneiden. Darüber hinaus gibt es an diesem Tag im Zwinger viele spannende Aktionen und Programmpunkte, wie z. B. eine Fotoaktion mit Originalkostümen, Kinderschminken, Instrumentenvorstellung, einen Bühnenkampfworkshop, Präsentationen und Beiträge der Spielclubs sowie der verschiedenen Sparten des Hauses und vieles mehr.

Das Junge Theater lädt alle Freunde, Unterstützer, Ehemaligen und Neuentdecker am Sonntag ab 11 Uhr ganz herzlich zum Vorbeikommen, Erleben und Mitschlemmen ein!

22. März 2014
Großer Erfolg für Deutsche Erstaufführung von Josts Oper RUMOR

Lang anhaltenden Beifall gab es am Freitagabend nach der Premiere von Christian Josts Rumor im Marguerre-Saal. Es sei »erstaunlich, was Operndirektor Heribert Germeshausen und das Theater Heidelberg hier erneut auf die Beine stellen« lobt auch der Mannheimer Morgen in seiner Rezension vom 22. März. Beeindruckende Bilder für den 100-minütigen Thriller schuf das Inszenierungsteam um Regisseur Lorenzo Fioroni, ebenso stark beklatscht wurde das Philharmonische Orchester Heidelberg unter GMD Yordan Kamdzhalov, Komponist Christian Jost wie auch die Leistungen des Chores und der Sänger, allen voran Irina Simmes als Adela mit »glockenklarem Klang, intelligenter Phrasierung« und Namwon Huh, »hell tenoral glänzend« (Mannheimer Morgen), als Ramón.
Auch Detlef Brandenburg zeigt sich in seiner Rezension für Die Deutsche Bühne (Online-Kritik vom 22.03.) angetan von einem blutigen, »aber auch erfrischend frechen und wunderbar überdrehten« Opernabend und zieht folgendes Fazit: »die Oper Heidelberg hat manch größerem Haus wieder einmal gezeigt, was Mut und Professionalität in der Provinz vermögen. Chapeau!«

Die nächste Vorstellung von Rumor findet am Freitag, 28.03.2014, statt. Karten für alle Vorstellungen an der Theaterkasse, unter 06221 | 5820 000 oder online im Webshop.

19. März 2014
Hölderlin-Abend: Zu Gast in Frankfurt und am Samstagabend wieder im Zwinger1

Mit Zur Blindheit überredete Augen / Hölderlin gastierte Andreas Seifert am Donnerstagabend, 20.03.2014, in der Fliegenden Volksbühne in Frankfurt/Main.
»Eine Stunde höchster gedanklicher Konzentration und sprachlicher Ausdruckskraft«, urteilte Der Tagesspiegel über den Hölderlin-Abend, der am Samstagabend, 22.03.2014, auch wieder in Heidelberg im Zwinger1 zu sehen ist. 

Zur Blindheit überredete Augen / Hölderlin am 22.03.2014, 20 Uhr, Zwinger1
Karten an der Theaterkasse, unter 06221 | 5820 000 oder online im Webshop.

1 2 3 4 5 6 7 ... 28 Nächste Seite