Zurück zur Startseite

News-Archiv

3. August 2017

Der Theaterbus fährt auch 2017|18 wieder

Seit 2012 bietet das Theater und Orchester Heidelberg einen besonderen Service an: den Theaterbus. Dieser bringt Sie aus dem Umland ins Heidelberger Theater – ganz entspannt und ohne lästige Parkplatzsuche. Da die Nachfrage weiter steigt − nach rund 1070 Anmeldungen in der Spielzeit 2015|16 waren es in der Spielzeit 2016|17 schon rund 1500 Anmeldungen − bieten wir die Theaterbusfahrten auch in der kommenden Saison wieder an.
Die Termine für die Spielzeit 2017|18 sind ab sofort im Verkauf: Die Karten können Sie entweder bei Ihrer Gemeinde oder direkt beim Theater und Orchester Heidelberg, Service für Besuchergruppen, bestellen und bekommen sie zusammen mit der Rechnung bequem nach Hause geschickt.
Auf der Fahrt erwartet Sie eine Einführung in das jeweilige Stück, die unsere Dramaturgen für Sie im Vorfeld auf CD eingesprochen haben. Die Abfahrtszeiten werden Ihnen vor
der jeweiligen Vorstellung mitgeteilt.

Alle Informationen zu den verschiedenen Routen, den Terminen und Preisen finden Sie unter Service oder hier im Überblick als PDF-Dokument.

28. Juli 2017

Exklusives Angebot für Neuabonnenten

Als Neuabonnent erhalten Sie einen Gutschein über eine Theaterführung in der Spielzeit 2017|18. Außerdem sind Sie im Sommer 2018 zum Generalprobenbesuch bei der Wiederaufnahme der Komödie Das Wirtshaus im Spessart im Heidelberger Schlosshof mit vorherigem Empfang im Theater eingeladen!
Dieses exklusive Angebot für Neuabonnenten ist gültig bis 30.09.2017 und solange der Vorrat reicht.

Über unser vielfältiges Angebot für die kommende Saison informiert Terri Braun Sie gerne im Abobüro in der Theaterkasse. Die Öffnungszeiten des Abobüros sind dienstags bis freitags 11–14 und 16–18 Uhr sowie samstags 11–16 Uhr. Unsere Abonnentenbetreuerin erreichen Sie auch telefonisch unter 06221 | 5835 222 oder per E-Mail an abo@theater.heidelberg.de.

14. Juli 2017

Vorgezogener Vorverkauf für Publikumslieblinge

Aufgrund der großen Nachfrage sind bereits jetzt Karten für eine Reihe von Vorstellungen der kommenden Spielzeit im vorgezogenen Vorverkauf.

Dies betrifft Vorstellungen von Khôra (09.12.17) und Bacon (23.12., 10., 14. und 15.02.17) im Tanz, Hänsel und Gretel (03.12.2017) und Die Zauberflöte (17., 27. und 30.12.2017) im Musiktheater sowie im Schauspiel Ein Sommernachtstraum (14., 23. und 31.12.2017) und Der Steppenwolf (05. und 12.11.2017).

Karten erhalten Sie an der Theaterkasse, Theaterstraße 10, unter 06221 58 20 000, tickets@theater.heidelberg.de oder online im Webshop.

29. Juni 2017

Toi, toi, toi nach Ulm!

Das Junge Theater ist eingeladen zu den 23. Baden-Württembergischen Theatertagen, die am Freitag am Theater Ulm eröffnet werden. Das Ensemble gastiert dort mit Charles Ways Blutrote Schuhe, in dem von Franvera erzählt wird, in deren Heimat Krieg ausbricht und die zur Flucht gezwungen wird. Mit der Inszenierung von Natascha Kalmbach wurde die Spielzeit des Jungen Theaters im September eröffnet, das Stück für alle ab 10 Jahren wird 2017|18 im Alten Saal zu sehen sein.

Jetzt senden wir aber erstmal ein herzliches Toi, toi, toi nach Ulm für die Vorstellung am Freitagnachmittag!
Informationen zum Gastspiel und zu den Baden-Württembergischen Theatertagen, bei denen in der kommenden Woche auch noch die Dance Company Nanine Linning / Theater Heidelberg mit Bacon gastieren wird, finden Sie hier.

26. Mai 2017

Doppelpremiere und Symposion am Wochenende

Im Musiktheater feiern wir am Sonntag den letzten Premierenabend der Spielzeit. Der Doppelabend unter der Leitung von Olivier Pols umfasst die Deutsche Erstaufführung der Originalfassung von Mieczysław Weinbergs Wir gratulieren (Mazl tov) und den Opernerstling des 17-jährigen Erich Wolfgang Korngold: die heitere Oper Der Ring des Polykrates. Um beide Werke zu verbinden, entwirft Yona Kim für ihre Inszenierung eine imaginäre Künstlerbiografie, in der sich auch die Auf- und Umbrüche des späten 19. und des 20. Jahrhunderts spiegeln.

Die Biografien der beiden Komponisten waren für das Musiktheater Anlass, nach den Arbeitsbedingungen von Komponisten und Dichtern in totalitären Systemen zu fragen. Das Symposion Komponieren und Dichten unter politischer Repression, das wir in Kooperation mit dem Writers-for-Peace-Committe des PEN-Zentrums Deutschland sowie der UNESCO City of Literature Heidelberg veranstalten, findet am Tag der Premiere statt. Auf ein Sängerporträt um 11 Uhr mit Auszügen aus Isang Yuns Oper Die Witwe des Schmetterlings verbunden mit Dichterlesungen folgen ab 13 Uhr Vorträge und Diskussionen im Alten Saal. Einen Überblick über das Programm und Informationen zu den Referenten finden Sie hier.

Karten an der Theaterkasse, unter 06221 58 20 000 oder online im Webshop.

26. Mai 2017

40. Deutsche Meisterschaft der Theaterfußballmannschaften

Am 27. Mai 2017 sind wieder Theater aus ganz Deutschland in Heidelberg zu Gast − bei der 40. Deutschen Theaterfußballmeisterschaft! Die Heidelberger Spieler gingen 2016 als Sieger aus der Meisterschaft in Mannheim hervor und richten deshalb am Samstag den Jubiläumswettbewerb aus.

Um den Pokal spielen Schauspielhaus Hamburg, Theater Regensburg, Bühnen der Stadt Köln, Landestheater SH Rendsburg, Staatstheater Kassel, Theater und Philharmonie Essen sowie Theater und Orchester Heidelberg in Gruppe I. In Gruppe II treten an: Oper Frankfurt, Staatsschauspiel Hannover, Staatsoper Berlin, Schauspielhaus Bochum, Nationaltheater Mannheim und Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf.

Das Turnier startet um 10 Uhr auf dem Gelände der Sportgemeinschaft Heidelberg-Kirchheim e. V. Der Eintritt ist frei, für Essen und Getränke ist gesorgt, Publikum ist in der Pleikartsförster Straße 130, 69124 Heidelberg-Kirchheim, herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier!

19. Mai 2017

Kinder und Jugendliche aus Ludwigshafen, Mannheim, Speyer und Heidelberg sind Auf dem Weg …

Am Freitag wurden die 31. Heidelberger Schülertheatertage und das 12. Junge Theater im Delta eröffnet, die sich erstmals gemeinsam »auf den Weg« machen: In diesem Jahr stehen keine fertigen Stücke im Zentrum, sondern die Theaterclubs und Schülertheatergruppen zeigen Werkschauen und werden sich gegenseitig auf dem Weg zur fertigen Aufführung begleiten. Dazu stehen Workshops, Nachgespräche, Gruppen-Coachings und vieles mehr auf dem Programm.

Wir wünschen allen Teilnehmern in den kommenden Tagen bis zum Festivalfinale am 24. Mai neue Impulse für ihre Arbeit, spannende Theatererlebnisse und Begegnungen und vor allem viel Spaß!

Weitere Infos zum Festivalprogramm gibt es hier.

15. Mai 2017

Zur Rechten Stunde − Herausforderungen für die offene Gesellschaft

Demokratie ist anstrengend: Sie fordert auf zum Mitmachen, Hinterfragen und Diskutieren – und verlangt dabei auch noch Toleranz, gegenseitiges Zuhören und argumentatives Aufeinander-Eingehen. Aber was bedeutet es für nachhaltige Politik, wenn Populismus inzwischen einen festen Platz in der Mitte der Politik gefunden hat? Wie lässt sich auf der einen Seite verhindern, dass Debatten in einer freiheitlichen und friedlichen Gesellschaft durch Populisten trivialisiert und zerstört werden – und wie gehen auf der anderen Seite etablierte Parteien konstruktiv mit Themen um, deren Vernachlässigung ihnen vom »Kleinen Mann«, von Politikverdrossenen und Protestwählern vorgeworfen wird?

Anlässlich der Sitzung des Ausschusses für künstlerische Fragen im Deutschen Bühnenverein lädt das Theater und Orchester Heidelberg am 15. Mai um 19 Uhr zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein. Moderiert von RNZ-Chefredakteur Klaus Welzel werden auf dem Podium diskutieren: der Geschäftsführende Direktor des Deutschen Bühnenvereins Marc Grandmontagne, der Politikwissenschaftler Dr. Florian Hartleb und der Philosophie-Professor Dr. Andreas Urs Sommer.

Die Diskussion bildet den Auftakt der Gesprächsreihe »Gemeinsam für Vielfalt – Reden über das, was uns entzweit« des Landesverbandes Baden-Württemberg im Deutschen Bühnenverein. Sie findet im Rahmen des RNZ-Forums statt.

Der Eintritt ist frei; die Anzahl der Plätze begrenzt. Bitte melden Sie sich an unter: rnz-forum@rnz.de

15. Mai 2017

Junges Theater beim Kindertag im Rathaus

Am Dienstag, 16.05.2017, fand schon zum 10. Mal der Heidelberger »Kindertag im Rathaus« statt, bei dem Viertklässlerinnen und Viertklässler aus allen Heidelberger Grund- und Förderschulen eingeladen wurden, die Stadt, ihre Ämter und Angebote genauer kennenzulernen. Das Junge Theater war in diesem Jahr wieder dabei. Theaterpädagogin Pauline de Groot machte den Kindern im Rahmen eines kleinen Theaterworkshops Lust auf Theater(spielen) und stellte die Arbeit in den verschiedenen Abteilungen des Theaters und Orchesters Heidelberg vor.

20. März 2017

»Große choreographische und tänzerische Kunst«

»Höchst verdient« sei der Jubel bei der Bacon-Premiere am Samstagabend gewesen, so urteilt der Rezensent des Mannheimer Morgen (20.03.2017). Die Tänzerinnen und Tänzer lieferten »hervorragende Farben, Strukturen und Nuancen für Bacons Welten« und Nanine Linning habe in dieser »reduzierten wie konzentrierten Arbeit« ihre choreografischen Stärken klar aufzeigen können. Die vollständige Rezension können Sie im Online-Angebot des Mannheimer Morgen lesen.

Für die Bacon-Vorstellungen im April gibt es noch Karten; an ausgewählten Vorstellungsterminen findet im Anschluss an die Vorstellung ein Nachgespräch mit Choreografin Nanine Linning statt.
Karten erhalten Sie an der Theaterkasse, unter 06221 58 20 000 oder online im Webshop.