Theater und Orchester Heidelberg
Foto Philipp Ottendörfer

Angus Wood

Zurück

wurde in Australien geboren und wuchs in London auf. Er absolvierte ein Gesangsstudium an der University of Melbourne, Australien, und an der University of Michigan, USA und war Stipendiat der Victoria State Opera sowie des Australian Opera’s Young Artists’ Program. Bis 2000 war er an der Australian Opera engagiert. Es folgten Gastauftritte an verschiedenen Opernbühnen in Australien, Neuseeland und den USA. 2006 bis 2009 war Angus Wood Ensemblemitglied des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. Hier sang er Partien wie Alfredo in La traviata, Tamino in Die Zauberflöte und Sou Chong in Das Land des Lächelns. 2009-2011 war er als Ensemblemitglied am Anhaltischen Theater Dessau unter anderem als Gustavo in Un ballo in maschera, als Fürst Golyzin in Chowanschtschina sowie in der Titelpartie von Kurt Weills Der Protagonist zu hören. Regelmäßig gastiert Angus Wood in Australien, so zuletzt etwa mit den Partien des Pinkerton (Madama Butterfly) und des Turiddu (Cavalleria Rusticana). 2011-2015 war Angus Wood fest am Theater und Orchester Heidelberg engagiert und sang hier u. a. Radamès (Aida), José (Carmen), Cavaradossi (Tosca) und Riccardo (Un ballo in maschera); Gastspiele führten Angus Wood zudem u. a. in Premieren als Radamès ans Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz und als Prinz in Rusalka ans KonzertTheater Bern. In der aktuellen Spielzeit kehrt er als Gast in der Partie des Peter für die Zweitinszenierung von Morgen und Abend nach Heidelberg zurück.

2017|2018

2016|2017

2014|2015

2013|2014

2012|2013

Sängerporträt
Iskra / Betrunkener Kosak Mazeppa
Alfred Die Fledermaus
Don José Carmen

2011|2012