Theater und Orchester Heidelberg

Clara Kalus

Zurück

schloss 2011 ihr Studium der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis in Hildesheim ab. Bereits seit 2005 war sie u. a. an der Oper Bonn, der Oper Chemnitz, am Theater an der Wien, am Wolfgang Borchert Theater Münster und am Theater Heidelberg als Regieassistentin und Produktionsassistentin in Oper und Schauspiel engagiert und arbeitete mit Regisseurinnen und Regisseuren wie Dietrich Hilsdorf, Ingo Kerkhof, Eva-Maria Höckmayr, Andrea Schwalbach und Lorenzo Fioroni. Ihr Regiedebüt am Theater und Orchester Heidelberg mit Porporas Polifemo wurde von Publikum und Presse begeistert aufgenommen. Auf dem Heidelberger Schlosshof setzte sie Bizets Carmen als gelungenes Raumspektakel in Szene. Es folgte eine Inszenierung von Händels Riccardo Primo bei den Händelfestspielen Halle (Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner), die u. a. bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen gastierte. Im Herbst 2014 kam ihre Inszenierung des Kammeropernabends In meiner Nacht mit den Einaktern Twice Through the Heart von Mark-Antony Turnage, Death Knocks von Christian Jost und Erwartung von Arnold Schönberg am Theater und Orchester Heidelberg zur Premiere. 2016 wird Clara Kalus am Theater Osnabrück Georg Philipp Telemanns Oper Don Quichotte auf der Hochzeit des Comachoinszenieren.