Theater und Orchester Heidelberg

Eva Kot’átková

Zurück

Eva Kot’átková, 1982 in Prag geboren, studierte Kunst in Prag, Wien und San Francisco und schuf in den letzten Jahren ein international vielbeachtetes Werk. Sie war an zahlreichen Ausstellungen weltweit beteiligt. Ihre Arbeiten waren unter anderem auf den Biennalen in Venedig, Sydney, Lyon und Liverpool zu sehen. 2007 erhielt Eva Kot’átková als bisher jüngste Preisträgerin den Jindřich-Chalupecký-Preis, die bedeutendste Auszeichnung für bildende Kunst in Tschechien. Es folgten zahlreiche weitere Preise, unter anderem 2014 der Dorothea von Stetten-Kunstpreis des Kunstmuseums Bonn. Für die Uraufführung der Performance »Justizmord des Jakob Mohr« in Prag wurde Eva Kot’átková als Künstlerpersönlichkeit des Jahres 2015 ausgezeichnet.