Theater und Orchester Heidelberg

Margrit Flagner

Zurück

studierte von September 2007 bis Juli 2011 Szenografie an der Hochschule Hannover für Design und Medien. Sie absolvierte Bühnenbildhospitanzen bei Irina Schicketanz und Johannes Schütz am Schauspielhaus Hannover, Ai Weiwei und Monika Gora am Theater Bremen sowie bei Natascha von Steiger und Stéphane Laimé am Maxim Gorki Theater in Berlin. Von 2012 bis 2015 war Margrit Flagner als Ausstattungsassistentin in Osnabrück tätig. Seit der Spielzeit 2012|13 sind immer wieder Arbeiten von ihr am Theater Osnabrück zu sehen, z. B. Bühne und Kostüme bei Der aus der Löwengube errettete Daniel, die Ausstattungen im Klassenzimmerstück Aus dem Leben eines Taugenichts sowie für die Kinderoper Die Prinzessin auf der Erbse. 2014|15 entwarf sie Bühne und Kostüme für Ronja Räubertochter und für die OSKAR-Produktion Wir alle für immer zusammen. Seit 2013 arbeitet sie regelmäßig für die Dance Company Osnabrück und mit Mauro de Candia zusammen. 2015 war sie für Bühne und Kostüme bei paradies fluten verantwortlich. 2015|16 debütierte sie mit ihrem Bühnenbildentwurf für die Deutsche Erstaufführung von Leonardo Vincis Didone abbandonata in der Bearbeitung von Georg Friedrich Händel (Regie Yona Kim) am Theater und Orchester Heidelberg. Außerdem entwarf sie das Bühnenbild für Das Gespenst von Canterville und Lohengrin am Theater Osnabrück.

2016|2017

2015|2016

Bühne und Kostüme Didone abbandonata