Theater und Orchester Heidelberg

Merle Vierck

Zurück

wurde 1982 in Berlin geboren. Sie studierte Bühnenbild an der Universität der Künste Berlin bei Hartmut Meyer und Barbara Bayer und an der TAIK in Helsinki. Ihr Diplom absolvierte sie 2009 mit Auszeichnung. Während und nach dem Studium arbeitete sie unter anderem am HAU Berlin, am Gripstheater Berlin, bei den Bayreuther Festspielen und am Theater Rampe Stuttgart. Von 2011 bis 2014 war Merle Vierck Assistentin am Deutschen Theater Berlin, dort zu sehen von ihr waren Arbeiten für Die Ängstlichen und die Brutalen von Nis-Momme Stockmann, Arbeiten für Die lange Nacht der Autoren bei den Autorentheatertagen Berlin sowie Bühnenbilder und Kostüme für Leerlauf von Rik van den Bos, Schutt von Dennis Kelly und in der Inszenierung von Stephan Kimmig Tag der weißen Blume von Farid Nagim. Neben Stephan Kimmig arbeitete sie außerdem bereits mit David Bösch oder Brit Bartkowiak zusammen.

Merle Vierck arbeitet neben ihrer Tätigkeit als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin auch inszenatorisch und szenografisch für bewegtes und fotografisches Bild.

2015|2016

Bühne und Kostüme Unschuld