Theater und Orchester Heidelberg

Michael Zahn

Zurück

begann seine Gesangsausbildung bei Gertie Charlent am Peter Cornelius-Konservatorium Mainz und erhielt anschließend Unterricht von Kammersänger Franz Crass. Er ist 2. Preisträger im Gesangswettbewerb der Stadt Darmstadt und 1. Preisträger im Bayreuth-Wettbewerb des Peter Cornelius-Konservatoriums Mainz. Sein erstes Engagement hatte Michael Zahn am Staatstheater Mainz, wo er unter anderem in Verdis Simon Boccanegra, Dessaus Die Verurteilung des Lukullus, Offenbachs Hoffmanns Erzählungen und Puccinis Madama Butterfly mitwirkte. Gastengagements in Offenbachs Orpheus in der Unterwelt, Massenets Werther und Haydns La vera costanza führten ihn an das Theater Kaiserslautern. 2001 wirkte Michael Zahn als Osmin in Mozarts Entführung aus dem Serail, bei den Sommerfestspielen Schloss Herrnsheim und 2002 in der Alten Oper Frankfurt mit dem SWR Rundfunkorchester in Oscar Strauss‘Die lustigen Nibelungen und Carl Binders Tannhäuser und die Keilerei auf der Wartburg mit.

Seit 2003 ist er Mitglied im Opernchor des Theaters und Orchesters Heidelberg, wo er unter anderem die Partie des Publio in Mozarts La Clemenza di Tito sang. Liederabende und Konzerte führten Michael Zahn unter anderem nach Mainz, Mannheim, Kaiserslautern, Worms und Hamburg sowie nach Paris, Dijon, Nancy und Liverpool.