Theater und Orchester Heidelberg
Foto Annemone Taake

Nicolás Espinoza

Zurück

Der chilenische Regisseur studierte Schauspiel an der Schauspielschule der Katholischen Universität von Chile und absolvierte 2011 an der Universität Michel de Montaigne in Frankreich einen Magister in Regie und Bühne. Im gleichen Jahr debütierte er mit Füttern der Eingeborenen verboten (Défense de donner à manger aux indigènes) am Haus der Künste der Universität in Bordeaux. 2012 gründet er gemeinsam mit Laurène Lemaitre das Colectivo Zoológico. Er inszenierte Gespräche über die Zukunft (Conversaciones sobre el futuro, 2012), Ein Volksfeind (Un enemigo del pueblo, 2014), Wir brauchen uns nicht für die zu opfern, die noch kommen werden (No tenemos que sacrificarnos por los que vendrán, 2015), DARK (2016) und Nimby (2017).