Theater und Orchester Heidelberg

3. Lunchkonzert

Joseph Haydn
Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur (Hob. VIIb:1)
Symphonie Nr. 80 d-Moll Hob. I:80

 

Lange galt es als verschollen: Joseph Haydns Cellokonzert in C-Dur. Erst 1961 tauchte eine Kopie im Prager Nationalmuseum auf. Sie passte zu Haydns Eintragungen im »Entwurfskatalog« – ein musikalischer Schatz war gehoben. Geschrieben hat Haydn sein virtuoses Werk in den Jahren nach 1761 – als Vizekapellmeister am Hof von Esterhazy. Die Besetzung ist klein. Vielleicht hat das einzige Cello, das dabei war, dem Solisten gehört. Er spielt die Soli, ist aber zwischendurch auch in den Orchestertutti präsent. Und so kann er, wie Cellist und Artist in Resident Julian Steckel, das Orchester gleich mit dirigieren. Haydns 80. Symphonie ergänzt das Programm.