Theater und Orchester Heidelberg
Lucky Bastards; Foto Ray Demski

Double Bill: Flood | Lucky Bastards

Choreografien von Ella Rothschild, Tel Aviv und Edan Gorlicki, Heidelberg

Flood
Choreografie und Performance Ella Rothschild, Tel Aviv

Flood zeigt die Geschichte einer Einzelnen am Tag nach einer großen Katastrophe. Wie fühlt es sich an, wenn nichts mehr von der Welt übrig ist, die wir vorher kannten? Flood stellt ein bewegtes Bild dar, das den Zuschauer mit einer neuen, einsamen Realität konfrontiert. Ein Bild, in dem sich die Fantasie eines Endes visualisiert und gleichzeitig die Angst vor diesem finalen Moment spürbar wird. Die Choreografin Ella Rothschild und die Medienkünstlerin Nivi Alroy fragen in ihrer eindringlichen wie poetischen Arbeit danach, wie sich unser tägliches Verhalten auf unsere Umwelt auswirkt – jetzt und in naher Zukunft und entwerfen mit Flood eine düstere Welt, die eine tragische Wahrheit enthüllt.

Ella Rothschild erhielt ihre Ausbildung am Kfar-Saba Konservatorium für Musik und Tanz und ist als Tänzerin und Choreografin in der Tanzszene von Tel Aviv aktiv. Sie hat für Israels prominenteste Kompanien wie die Batsheva Dance Company und Inbal Pinto and Avshalom Pollak Dance Company als Tänzerin und Dozentin gearbeitet. Darüber hinaus choreografierte sie freischaffend vielfach in Kollaboration mit Musikern, Videokünstlern und Bildhauern. Für ihre Arbeiten erhielt die israelisch-deutsche Choreografin zahlreiche Auszeichnungen.

 


Lucky Bastards

eine interdisziplinäre Gala von Edan Gorlicki, Heidelberg

Ob Bildung, Vermögen, Gesundheit oder Selbstbild: Unsere Gesellschaft beruht auf Spielregeln, die Menschen zur gleichen Zeit einschließen und ausgrenzen. Doch es ist nicht nur eine Frage des Habens oder des Nichthabens, denn das komplexe Machtsystem aus Privilegien und kultureller Dominanz entfaltet sich auf einem breiten Spektrum. Lucky Bastards ist ein Abend, der sich mit Musik, mit Tanz, mit Bildender Kunst und Storytelling entlang dieses Spektrums bewegt, es abklopft und hinterfragt – und einen Blick darauf wagt, wo auf der Skala wir uns selbst befinden.

Edan Gorlicki erhielt seine Tanzausbildung an der Reut School of Performing Arts und der Wizo School of Performing Arts in Haifa, Israel. Als Tänzer arbeitete er u. a. mit den renommierten Tanzkompanien Batsheva Dance Company und Inbal Pinto and Avshalom Pollak Dance Company. Seine letzte Arbeit The Players wurde mit dem Stuttgarter Theaterpreis 2017 ausgezeichnet. Er war Residenzkünstler des Choreographischen Centrums Heidelberg und des Felina-Areal-Theaters Mannheim. Er choreografierte neben Arbeiten mit seiner eigenen Kompanie für Gruppen wie Random Collision, Sasha Waltz and Guests oder Tanzhaus Zürich.

Besetzung

Flood

Konzept Ella Rothschild, Nivi Alroy | Choreografie und Performance Ella Rothschild | Video, Objekte, Zeichnungen und Bühne Nivi Alroy | Musik Matan Daskal | Kostüm Michal Hidas  | Licht Omer Sheizaf | Video Mapping Yaara Nirel | Postkarten Yoav Barel / Yuval Hidas | Kunst Zohar Shoef

 

Lucky Bastards

Konzept & Choreografie Edan Gorlicki | Getanzt und mitentwickelt von Jasmine Ellis, Evandro Pedroni, Michelle Cheung | Musik Johannes Bartmes (Synthesizer), Tobias Burke (Freestyle/Rap), Phillip Scheibel (Human Beatbox), Karima El-Fillali (Gesang) | Lichtdesign Ingo Jooß | Dramaturgie Eva-Maria Steinel | Management Alexandra Schmidt

Videos

Flood

Trailer von Nivi Alroy