Theater und Orchester Heidelberg
Foto Alejandro Persichetti

Sobre La Teoría del Eterno Retorno aplicada a la Revolución en el Caribe | Von der Theorie der ewigen Wiederkehr anhand der Karibischen Revolution

Uruguay | Text und Regie Santiago Sanguinetti

Mit deutschen Übertiteln

Publikumsgespräch im Anschluss

In seiner Trilogía de la revolucíon entmystifiziert der Autor und Regisseur Santiago Sanguinetti die Ideologien, die die nord- und südamerikanische Welt beherrschen. Die schwarze Komödie Sobre La Teoría del Eterno Retorno aplicada a la Revolución en el Caribe (Von der Theorie der ewigen Wiederkehr anhand der Karibischen Revolution) bildet den Abschluss dieser Trilogie. Sanguinetti spielt dabei mit der Idee einer dritten Revolution in Haiti und reflektiert zugleich die politische Diskussion um die umstrittene Anwesenheit der UN-Friedenstruppen.

Vier Blauhelme der Vereinten Nationen sind auf einer Militärbasis in Puerto Principe, Haiti, stationiert, während auf der Insel die Revolution ausbricht und auf den Straßen Chaos herrscht. Die Soldaten fürchten um ihr Leben und versuchen zugleich mit Hegel, Marx, Lenin und Nietzsche die Beweggründe des haitianischen Volkes zu verstehen, ohne dass es ihnen je gelingt. Santiago Sanguinetti spielt in seiner Arbeit mit Intertextualität, Pop-Symbolen, Ironie und einer Entmystifizierung des politischen Gesellschaftsdiskurses.

Der junge politische Theatermacher Santiago Sanguinetti erhielt bereits zahlreiche internationale Stipendien, die ihn u. a. zum Festival d’Avignon 2007, nach Barcelona (Sala Beckett Theater 2011), Nottingham (World Event Young Artists 2012) und Santiago de Chile (Teatro Amplio, 2014) führten.