Theater und Orchester Heidelberg
Foto Sandra Then

Vor Sonnenaufgang

von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann in der Regie von Nora Schlocker, Theater Basel

Die Geschäfte im Hause Hoffmann laufen gut. Die Geburt des Stammhalters steht kurz bevor. Helene kehrt zurück, der Schwester beizustehen. Und trifft im Elternhaus auf Loth und mit ihm auf die Liebe. Die Zukunft scheint verheißungsvoll. Doch leider ist das Fundament der Menschlichkeit längst morsch geworden. Und als das Unglück kommt, da ist der Mensch sich selbst am nächsten.

Gerhart Hauptmanns Dramendebüt »Vor Sonnenaufgang« evoziert 1889 einen der größten Skandale der deutschen Theatergeschichte und macht den erst 27-jährigen späteren Literaturnobelpreisträger über Nacht berühmt. Er zeigt darin eine Gesellschaft, deren schnell erlangter Wohlstand mit innerer Verhärtung einhergeht.
Der österreichische Dramatiker Ewald Palmetshofer aktualisiert das Hauptmann’sche Frühwerk, um es aus seiner zeitlichen und lokalen Gebundenheit zu lösen, von den Zwängen der historischen Verankerung zu befreien und für die Gegenwart zu befragen: Dabei schält er Hauptmanns zentrale Motive aus der gesellschaftspolitischen Realität des späten 19. Jahrhunderts und untersucht in seinem Familienpanorama die Deformationen und Krankheitsbilder einer neoliberalen Gesellschaft, um an individuellen Krisen größere gesellschaftliche Zusammenhänge sichtbar zu machen.

Nominiert für den Mülheimer Dramatikerpreis 2018

Besetzung

Regie Nora Schlocker | Bühne und Kostüme Marie Roth | Musik Marcel Blatti | Dramaturgie Constanze Kargl

Mit Pia Händler, Steffen Höld, Myriam Schröder, Cathrin Störmer, Thiemo Strutzenberger, Michael Wächter, Simon Zagermann

Videos

Vor Sonnenaufgang

Trailer von Jonas Alsleben

Partner und Sponsoren