Barrierefreies Theater

Theatererlebnisse ohne Barrieren gibt es in Deutschland äußerst selten

Das Theater Heidelberg will möglichst allen Interessierten den Zugang zu Veranstaltungen ermöglichen.

Dazu gehören neben barrierefreien Zugangsmöglichkeiten zu den Veranstaltungsorten
– Marguerre-Saal Parkett und Rang mit insgesamt mindestens 5 barrierefrei zu erreichenden Plätzen
– Alter Saal Parkett und Rang mit insgesamt mindestens 3 barrierefrei zu erreichenden Plätzen
– Probebühne 1
– Probebühne 3
– Orchester- und Chorprobesaal
auch die Theaterkasse, die Garderoben und ausreichend sanitäre Anlagen, die behindertengerecht gestaltet sind.

Induktive Höranlagen

Es gibt bei allen Veranstaltungen die Möglichkeit, als hörgeschädigter Mensch direkt und ohne Einschränkung am Geschehen auf der Bühne teilzunehmen.
Um dies zu ermöglichen, verfügt das Theater im Alten Saal und im Marguerre-Saal über moderne induktive Höranlagen.

Funktion: Im Boden verlegte Induktionsschleifen senden elektromagnetische Wellen aus, die von modernen Hörgeräten empfangen werden können. Dazu muss das Gerät nur auf den T-Modus gestellt werden. Wo solche Induktionsschleifen installiert sind, kann man klarer hören, weil die Raumakustik umgangen wird und Hintergrundgeräusche nicht mit verstärkt werden.
Vorteil: Der Zuschauer kann sehr diskret und individuell entscheiden, ob er die induktive Höranlage nutzen möchte.