Musiktheater

Liebes Musiktheaterpublikum,

selten wurde eine zeitgenössische Oper bei ihrer Uraufführung so bejubelt wie Georg Friedrich Haasʼ Vertonung von Jon Fosses Roman Morgen und Abend am Royal Opera House Covent Garden. Bereits 15 Monate später werden wir Ihnen die Zweitinszenierung dieses Meisterwerks vorstellen. Wie Niccolò Antonio Zingarellis Romeo-und-Julia-Vertonung, die in Schwetzingen erstmals seit mehr als anderthalb Jahrhunderten szenisch zu erleben ist, spürt Haas der den Tod überwindenden Liebe nach. Diese begegnet uns auch in einer spielerischen Variante in der Deutschen Erstaufführung von Mieczysław Weinbergs feinsinniger Komödie Wir gratulieren. Anknüpfend an den großen Erfolg unseres Symposions zum politischen zeitgenössischen Musiktheater wollen wir auch diesmal die verhandelten Themen in einen größeren Kontext setzen: Anlässlich von Morgen und Abend werden wir im Rahmen einer interdisziplinären Tagung Themen wie Nahtod-Erlebnisse und Sterbehilfe diskutieren; anlässlich der Weinberg/Korngold-Premiere sowie Isang Yuns 100. Geburtstag wollen wir künstlerisches Schaffen in totalitären Systemen untersuchen.
Neben Musiktheater des 21. Jahrhunderts und neapolitanischer Barockoper bilden die Werke Mozarts seit Jahren die dritte Säule unseres Spielplanes. Auch Tamino und Pamina dürfen in der Zauberflöte den Tod nicht scheuen und müssen Proben bestehen, bevor sie einander angehören können. Die Zukunft von Max und Agathe in Webers Freischütz hingegen hängt ganz vom Gelingen eines Probeschusses ab.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr
Heribert Germeshausen
Operndirektor

Videos

Morgen und Abend

Trailer von Thiemo Hehl

Giulietta e Romeo

Trailer von Thiemo Hehl

Die Zauberflöte

Trailer von Thiemo Hehl

Kiss me, Kate

Trailer von Thiemo Hehl

La bohème

Trailer von Thiemo Hehl

Der fliegende Holländer

Trailer von Thiemo Hehl

Hänsel und Gretel

Trailer von Thiemo Hehl

Trailer zu Produktionen der vergangenen Spielzeiten gibt es in unserem YouTube-Kanal.