Tanz

tanzzeroMG1003590229

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Tanzfreunde,

»Aliens am Neckar« betitelte die Zeitschrift tanz den Artikel über unseren Neustart in Heidelberg. Das Coverbild aus ZERO ließ erkennen, dass hiermit die Kostüme und nicht unsere Situation in Heidelberg gemeint war. Wie auch: So interessiert und herzlich Sie uns willkommen hießen, hatten wir keinerlei Grund, uns fremd wie »Aliens« zu fühlen, sondern vielmehr direkt heimisch. Hierfür danken wir Ihnen und sehen unserer zweiten gemeinsamen Spielzeit erwartungsfroh entgegen! Wie ZERO, das wir gerne wieder aufnehmen, lotet meine Produktion ENDLESS die Tiefen menschlicher Seinswelten tänzerisch aus: Sie führt uns nun hinein in die Wirren der Psyche, folgt unserer Sehnsucht nach Zweisamkeit und durchschwimmt den Schmerz des Abschieds. Extrem reizvoll ist es für mich, Philip Glass’ Echnaton in Kooperation mit dem Musiktheater als Tanzoper auf die Bühne zu bringen und Ihnen ein fulminantes spartenübergreifendes Erlebnis mit Gesangssolisten, Tänzern, Chor und Orchester zu bieten. Sehr gespannt bin ich auf intensive Ein- und Ansichten, die die Produktion unserer beiden Gastchoreografen verspricht: Mit Insight eröffnen wir die Saison und erschließen den Zwinger1 mit seiner privateren Atmosphäre für unser Tanzprogramm. Darüber hinaus steht aber noch eine weitere Premiere an: Künftig können wir Ihnen geballt Vielfalt und Innovation des hiesigen und internationalen Tanzes präsentieren, denn gemeinsam mit dem UnterwegsTheater veranstalten wir die erste Tanzbiennale Heidelberg! Ich freue mich sehr, dies alles mit Ihnen zu erleben!

Ihre
Nanine Linning Leiterin
Dance Company Nanine Linning / Theater Heidelberg



Heidelberg setzt auf TANZ! Tanztheater erfährt enorme Aufwertung

Gemeinsam mit dem Theater und Orchester Heidelberg sowie Vertretern der freien Theaterszene sollen wegweisende Vorhaben umgesetzt werden, mit denen Heidelberg als Stadt des Tanzes eine weitere Bereicherung erhält - in der Stadt, in der Region und in Baden-Württemberg. Neben der neuen Tanzsparte am Theater und Orchester Heidelberg, die ab der Saison 2012/13 das künstlerische Profil der Stadt und des Theaters mitprägen wird, soll es künftig Tanztheatertage geben, bei denen Projekte vorgestellt werden und auch Bürger die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme bekommen. Heidelberg hat zudem gute Voraussetzungen, um ein Tanzproduktionszentrum einzurichten. Somit baut die Stadt Heidelberg das Tanztheater zu einem Schwerpunkt der Theaterarbeit aus, gemeinsam getragen vom Theater der Stadt und dem Unterwegs Theater. Das Tanztheaterzentrum bekommt durch die Mitgestaltung der freien Tanzszene einen unverwechselbaren Charakter.

Mit Beginn der 2. Spielzeit im dann fertiggestellten Theater wird die Tanzsparte in Heidelberg enorm aufgewertet, versprachen Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner und Intendant Holger Schultze am 24.02.2012 im Rahmen einer Pressekonferenz. Der Erfolg der jüngsten Tanzproduktionen habe auch die Landesregierung überzeugt. Baden-Württemberg wolle sich finanziell beteiligen, ebenso wie private Sponsoren. Alle zwei Jahre wird es ein Tanztheaterfestival geben, mit Tänzerinnen und Tänzern aus ganz Baden-Württemberg, von den großen und kleinen Theatern sowie mit freien Künstlern.

Videos

UNFRAMED2
Trailer von Erik Spruijt
Endless 00170FotoKalleKuikkaniemi
Trailer von Josanne Buiting
tanzbiennale700x466
Eindrücke und Stimmen vom ersten Festivalwochenende
INSIGHT2
Trailer von Bernhard Kleine-Frauns
ZERO0853KalleKuikkaniemi3
Trailer von Josanne Buiting
TrailerTanzvisite

Trailer von Erik Spruijt

ZERO quer2
Trailer von Thiemo Hehl
voiceover0124kuikkaniemi700quer
Trailer von Josanne Buiting
RequiemKuikkaniemi399
Trailer von Thiemo Hehl
RequiemKuikkaniemi1416stckseite
Trailer von Josanne Buiting