Foto Klaus Fröhlich
Musiktheater

Aida

Do 12.01.2012, 19.00 Uhr
  • Zum letzten mal!
  • Mit Werkeinführung 18.30 Uhr
  • Beginn: 19.00 Uhr
  • Dauer: 3 Stunden, 1 Pause
  • Opernzelt
Ägypten liegt mit Äthiopien im Krieg. Der ägyptische Feldherr Radamès träumt von militärischem Ruhm und der Heirat mit der äthiopischen Sklavin Aida – eine heimliche Liebe hat sich zwischen den beiden entsponnen. Doch nicht nur hat Aida in Amneris, der ägyptischen Königstochter, die ebenfalls um Radamès’ Gunst buhlt, eine politisch mächtige Rivalin – auch fühlt sie sich in tiefem Zwiespalt zwischen ihrer Liebe zu dem ägyptischen Krieger und den Verpflichtungen gegenüber ihrem Heimatland sowie ihrem Vater Amonasro. Als Herrscher Äthiopiens kämpft dieser an der Spitze seines Heers gegen die Ägypter und fordert von seiner Tochter, dem Geliebten den geheimen Schlachtplan zu entlocken. Als Aida und Radamès beschließen, miteinander zu fliehen, wird Radamès gefangen genommen und wegen Landesverrats zum Tode verurteilt. Vergeblich fleht Amneris, die sich noch immer Radamès’ Lossagung von Aida erhofft, um Gnade, während die beiden Liebenden, vereinigt in der Todesgruft, sich in Fantasien über das gemeinsame Glück im Jenseits verlieren.