Theater und Orchester Heidelberg
Foto Florian Merdes

Jobs, Praktika, Ausbildung

Jobs

Buchhalter*in oder Bilanzbuchhalter*in

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 (Junges Theater) sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt, Heidelberger Schlossfestspiele).

Zum 01.09.2019 wird das Theater und Orchester Heidelberg in einen Eigenbetrieb mit eigenem Rechnungswesen überführt. Hierzu suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Buchhalter*in oder Bilanzbuchhalter*in

Die Beschäftigung erfolgt zunächst befristet für ein Jahr. Bei Bewährung ist im Anschluss eine unbefristete Weiterbeschäftigung vorgesehen.

Ihr künftiger Aufgabenbereich

  • Mitarbeit bei der Einführung des neuen SAP-Systems und des Optischen Archivs
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung des neuen Kontenrahmens nach Handelsgesetzbuch
  • Mitarbeit bei Quartals- und Jahresabschlüssen
  • Jahresabschlussarbeiten und -buchungen (Rückstellungen, Abgrenzungen et cetera)
  • Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
  • Abstimmungsarbeiten der Debitoren, Kreditoren und Sachkonten
  • Kontenpflege
  • Anlagenbuchhaltung
  • Schnittstellenbetreuung zum Ticketingsystem (CTS Eventim) und Lohn- und Gehaltsabrechnungssystem (SAP/HR)
  • Steuerliche Angelegenheiten
  • Klärung buchhalterischer Fragestellungen

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit fundierten Kenntnissen in der Buchhaltung, abschlusssicher nach Handelsgesetzbuch oder Eigenbetriebsverordnung, gerne auch mit Weiterbildung zur Bilanzbuchhalterin*zum Bilanzbuchhalter
  • Sicherer Umgang mit MS Office und SAP
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Rechnungswesen
  • Fachkenntnisse im Gemeindehaushalts-, Eigenbetriebs- und Steuerrecht sind von Vorteil
  • Offenheit auch für neue Projekte
  • Termintreue, eine selbständige Arbeitsweise verbunden mit Teamfähigkeit, ein sorgfältiger und zuverlässiger Umgang mit Zahlen und eine hohe Einsatzbereitschaft

Was können Sie von uns erwarten?

  • Eine verantwortungsvolle Position in einem abwechslungsreichen und kreativen Umfeld nach den Bedingungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) mit einer unbefristeten Beschäftigungsperspektive
  • Eine durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden
  • Regelmäßige Tariferhöhungen
  • Jahressonderzahlung, zusätzliche leistungsorientierte Prämienzahlung
  • Betriebliche Zusatzversorgung
  • Bezuschusstes Abonnement eines Jobtickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar
  • Vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Kostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung

und vieles mehr.

Die Eingruppierung im Tarifgefüge des TVöD-V ist abhängig vom endgültigen Aufgabenzuschnitt und Ihrer einschlägigen Vorerfahrung.

Die Stadt Heidelberg fördert die Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie durch vielfältige Angebote. Die zu besetzende Stelle ist selbstverständlich in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unterzeichnet (www.charta-der-vielfalt.de).

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse bis spätestens 20.07.2018 an das

Theater und Orchester Heidelberg | Verwaltung | Theaterstr. 10| 69117 Heidelberg |
oder per E-Mail im PDF-Format an: theaterverwaltung@heidelberg.de

Rückfragen gerne unter Telefon 06221 58 35172, Herr Reiß.

2./4. Horn

Im Philharmonischen Orchester Heidelberg (GMD Elias Grandy) ist ab September 2018 die Position des 2./4. Horns (fest, 100 %) zu besetzen.

Voraussichtlicher Probespieltermin ist am 21. September 2018.
Fahrtkosten können erst ab der zweiten Runde übernommen werden.

Die Vergütung erfolgt nach TVK B.

Bewerbungen bitte ausschließlich über www.muv.ac
Bewerbungsschluss ist der 22. Juli 2018.

Fragen richten Sie bitte an: philharmoniker@heidelberg.de

Stimmführer*in 2. Violine

Im Philharmonischen Orchester Heidelberg (GMD Elias Grandy) ist die Position des Stimmführers*der Stimmführerin 2. Violine (fest, 100 %) zu besetzen.

Voraussichtlicher Probespieltermin ist am 08. Oktober 2018.
Fahrtkosten können erst ab der zweiten Runde übernommen werden.

Die Vergütung erfolgt nach TVK B.

Bewerbungen bitte ausschließlich über www.muv.ac
Bewerbungsschluss ist der 22. Juli 2018.

Vorspieler*in 1. Violine

Im Philharmonischen Orchester Heidelberg (GMD Elias Grandy) ist ab der Spielzeit 2018|19 die Position des Vorspielers*der Vorspielerin 1. Violine (fest, 100 %) zu besetzen.

Das Probespiel wird voraussichtlich im September 2018 stattfinden.
Fahrtkosten können erst ab der zweiten Runde übernommen werden.

Die Vergütung erfolgt nach TVK B.

Bewerbungen bitte ausschließlich über www.muv.ac
Bewerbungsschluss ist der 22. Juli 2018.

Fragen richten Sie bitte an: philharmoniker@heidelberg.de

Tonmeister*in

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht für die Spielzeit 2018|19 (Beginn ab 5. September) eine*n Tonmeister*in.

Das Theater spielt in einem neuen Haus. Zwei Vollbühnen, alle Theaterwerkstätten, ein Orchester- und Chorprobesaal und vier Probebühnen befinden sich unter einem Dach. Das Theater verfügt über eine außergewöhnliche und für Theatermacher sehr reizvolle Architektur, welche die alten und neuen Bühnenbereiche einzigartig kombiniert. Neuer und Alter Saal sind mit moderner Tontechnik ausgestattet. Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten im technischen Bereich.

Ihre Aufgaben

  • Umsetzung tontechnischer Konzepte in enger Abstimmung mit den Produktionsteams in den Sparten Schauspiel, Musiktheater und Tanz
  • Betreuung aller im Repertoire vorhandenen Produktionen
  • Erstellung und Bearbeitung von Tonaufnahmen und Zuspielungen
  • Pflege und Ausbau des Ton- und Videoarchivs

Ihr Profil

  • Abschluss als Tonmeister*in oder ähnliche Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Theater, vorzugsweise Mehrspartenhaus
  • Umfassende und aktuelle Kenntnisse aus dem Bereich der Ton- und Kommunikationstechnik wie Intercom, Mithöranlagen, Videomonitoring und digitaler Kreuzschienen (Nexus, Dante)
  • Umgang mit Live-Mikrofonierung, Drahtlosmikrofonen und Beschallungstechnik
  • Erfahrung mit aktueller Audiosoftware (Pro Tools, Ableton Live, QLab)
  • Einwandfreies Gehör, Musikalität und Notenkenntnisse
  • Hohe Einsatzbereitschaft, auch zu unregelmäßigen Arbeitszeiten und am Wochenende
  • Sie haben Lust auf unser Theater und ein gutes künstlerisches Einfühlungsvermögen
  • Es macht Ihnen Spaß mit Regieteams, ausübenden Künstlern sowie Gastveranstaltern zu arbeiten

Wir bieten Ihnen ein künstlerisch und technisch anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet mit engagierten Kolleginnen und Kollegen.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Bei Rückfragen nehmen Sie Kontakt mit dem Leiter der Tonabteilung Herrn Alexander Wodniok (alexander.wodniok@heidelberg.de) auf.

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail im PDF-Format bis spätestens 30.6.2018 an die untenstehende Anschrift.

Theater und Orchester Heidelberg
Frau Carina Kühner
Theaterstr. 10
69117 Heidelberg
Tel. 06221 5835720
E-Mail: carina.kuehner@heidelberg.de

Orchesterinspektor*in und Assistent*in des GMD

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 (Junges Theater).

In der Konzertabteilung ist ab dem 05.09.2018 die Stelle des*der Orchesterinspektor*in und Assistent*in des GMD zu besetzen.

Aufgabenbereich:

Das Orchesterbüro ist die Anlaufstelle für das Orchester, in der alle Belange der Organisation, des Betriebsablaufs und der Disposition koordiniert werden.
In diesem interessanten Umfeld sind Sie in den unterschiedlichen administrativen Tätigkeiten für das Orchester verantwortlich, insbesondere für

  • Verpflichtung und Honorarabrechnung von Orchesteraushilfen
  • Überwachung der Diensteinteilung der Orchestermusiker inkl. Nachbestellungen
  • Rechnungswesen
  • Organisation von Probespielen
  • Anleitung der Orchesterwarte und Verantwortung für den korrekten Auf- und Abbau des Orchesters
  • Technische Ablaufplanung bei Konzerten und Gastspielreisen
  • Betreuung von Solisten und Gastdirigenten
  • Mitarbeit bei allen im Orchesterbüro anfallenden administrativen Tätigkeiten

Voraussetzungen

  • Berufserfahrung im Bereich Orchestermanagement
  • Durchsetzungsstarke und kommunikative Persönlichkeit mit Organisationstalent
  • TVK-Kenntnisse, Instrumentenkunde, Fremdsprachenkenntnisse (Englisch), Computerkenntnisse (Word, Excel)
  • Bereitschaft zu Abend- und Wochenenddiensten mit Rufbereitschaft
  • Von Vorteil ist ein Studienabschluss in einem einschlägigen Fach (z. B. Musik, Kultur-/Musikmanagement)

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach NV Bühne.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis 22. Juni 2018 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Frau Helena Andrada, Orchestergeschäftsführerin
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

Tel: 06221 5835930
E-Mail: helena.andrada@heidelberg.de. Online-Bewerbungen sind erwünscht.

Maschinenwart*in

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht schnellstmöglich

eine*n Mitarbeiter*in zur Betreuung der Bühnenmaschinerie und Gebäudetechnik (Maschinenwart*in) im Großen Haus.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen sowie in weiteren Spielstätten in der Zwingerstraße.
Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten und modernen, komplexen technischen Anlagen im Bereich Bühnen- und Gebäudetechnik.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem teamorientierten Umfeld.
  • Ein Arbeitsverhältnis auf der Grundlage des TVöD.

Ihre Aufgaben bei uns sind:

  • Instandhaltung und Reparatur unserer Bühnenmaschinerie und gebäudetechnischen Anlagen.
  • Analyse und Behebung auftretender Störungen.
  • Betreuung von Fachfirmen.
  • Planung und Durchführung von Wartungs- und Montagearbeiten insbesondere während der Theaterferien.
  • Erstellung und Fortschreibung technischer Dokumentationen.

Ihr persönliches Profil:

  • Sie sind Anlagenmonteur*in oder Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zum*zur geprüften Mechatroniker*in, Maschinenbautechniker*in, Meisterabschluss oder vergleichbare Ausbildung.
  • Sie haben ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft.
  • Sie besitzen Teamfähigkeit, kommunikative und organisatorische Kompetenz.
  • Sie verfügen über pragmatische und lösungsorientierte Arbeitsweise.
  • Sie haben gute MS-Office-Kenntnisse.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inkl. Zeugnissen und Beurteilungen bis spätestens 15.07.2018 an folgende Adresse:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung, Frau Kühner
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

E-Mail: carina.kuehner@heidelberg.de
Telefon: 06221 – 5835720

Bei Bewerbungen per E-Mail verwenden Sie bitte das PDF-Format.

Für Fragen bezüglich der Bewerbung steht Ihnen der Technische Direktor Peer Rudolph unter der Telefonnummer 06221-5835240 zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Technische Aushilfskräfte gesucht

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht, für den Aufbau eines Hilfskräftepools, technisch und handwerklich begabte Aushilfen für Bühnentechnik, Beleuchtung, Ton und Requisite, gerne auch mit Berufsabschluss.

Der Einsatz von Aushilfen kann auch stückbezogen erfolgen.
Die Arbeitszeiten (nach Absprache) richten sich jeweils nach aktuellem Bedarf, sind unregelmäßig, oft auch kurzfristig und auch an Wochenenden und Feiertagen.

Bewerbungen bitte ab sofort per E-Mail unter: TD@theater.heidelberg.de oder schriftlich an:

Theater und Orchester Heidelberg
Technisches Büro
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
Ansprechpartner: Bettina Olbrich
Tel. 06221 | 5835 250

Praktika und Hospitanzen

Hinweis zur Voraussetzung von Hospitanzen und Praktika

Grundsätzliche Voraussetzung für alle Hospitanzen und Praktika am Theater und Orchester Heidelberg ist

  • dass das Praktikum verpflichtend ist aufgrund einer schulrechtlichen Bestimmung, einer Ausbildungsordnung, einer hochschulrechtlichen Bestimmung oder im Rahmen einer Ausbildung an einer gesetzlich geregelten Berufsakademie oder
  • dass das Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums dient oder
  • dass das Praktikum begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung absolviert wird, wenn nicht zuvor ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Auszubildenden bestanden hat.

Für Praktikantenstellen beim Philharmonischen Orchester Heidelberg gelten gesonderte Regelungen.

Regiehospitanz »Rigoletto«

Für »Rigoletto«, die erste Opernproduktion der Saison 2018|19 in einer Inszenierung von Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka sucht das Theater und Orchester Heidelberg eine Regiehospitantin oder einen Regiehospitanten im Zeitraum vom 21. Juni bis 21. Juli und 5. September bis 22. September 2018.

Die Probenzeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr sowie von 18 bis 22 Uhr und Samstag von 10 bis 14 Uhr (die Uhrzeiten können etwas variieren).

Wir bieten Einblicke in den Ablauf eines Theaterbetriebes und einer Inszenierung vom ersten Probentag bis zur Premiere. Die Arbeitsfelder umfassen die Betreuung der szenischen Proben in direkter Zusammenarbeit mit dem Regieteam, den Sängern und den technischen Abteilungen, Ablauforganisation, Umgang mit Requisiten, Verfassen des Regiebuchs und die Unterstützung der  Arbeit des Regieassistenten.

Erste Theatererfahrungen sind wünschenswert, aber keine Bedingung. Wichtig sind uns Teamgeist, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und die Bereitschaft, zu den theaterüblichen Zeiten zu arbeiten.

Die Hospitanz wird nicht vergütet. Sie kann nur als freiwilliges Praktikum zur Orientierung bei der Berufsausbildungs- oder Studienwahl, als freiwilliges studien- oder berufsausbildungsbegleitendes Praktikum oder als Pflichtpraktikum im Rahmen einer Berufs- oder Hochschulausbildung fungieren.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben!
Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei bis 15. Mai an merle.fahrholz@heidelberg.de

Regiehospitanz »Im Schatten kalter Sterne«

Für die Produktion »Im Schatten kalter Sterne« in der Inszenierung von Bernhard Mikeska suchen wir zuverlässige und engagierte Regiehospitant*innen.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspieler*innen, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion »Im Schatten kalter Sterne« finden von 3. Juli bis 24. Juli und von 5. September bis 6. Oktober 2018 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Regiehospitanz »Don Karlos«

Für die Produktion »Don Karlos« in der Inszenierung von Isabel Osthues suchen wir zuverlässige und engagierte Regiehospitant*innen.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspieler*innen, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion »Don Karlos« finden von 4. Juli bis 28. Juli und von 5. September bis 13. Oktober 2018 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

 

Regiehospitanz »Justizmord des Jakob Mohr«  

Für die Produktion »Justizmord des Jakob Mohr« in der Inszenierung von Eva Koťátková suchen wir zuverlässige und engagierte Regiehospitant*innen.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspieler*innen, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion »Justizmord des Jakob Mohr« finden von 3. Juli bis 27. Juli und von 5. September bis 15. September 2018 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Hospitanzen in den Bereichen Regie und Dramaturgie

Die Abteilungen Regie und Dramaturgie des Theaters und Orchesters Heidelberg suchen regelmäßig Regie- und Dramaturgiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Hospitanzen sollten zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Dramaturgiehospitanz im Schauspiel

Die Hospitanz beginnt Anfang/Mitte Januar 2019 und umfasst einen Zeitraum von zwei Monaten. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft sein, eine tägliche Anwesenheit ist möglich, wird aber nicht erwartet.

Die Hospitanz sollte zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Kostümhospitanz/Praktikum Schneiderei und Fundus

Die Kostümabteilung des Theaters und Orchesters Heidelberg sucht regelmäßig Kostümhospitantinnen/-hospitanen sowie Praktikantinnen/-praktikanten für die Bereiche Schneiderei und Fundus.

Sie sollten Interesse am Kostümwesen und Theaterbetrieb mitbringen sowie teamfähig, selbstständig und umsichtig arbeiten. Flexibilität und Engagement sind erwünscht. Voraussetzung für eine Kostümhospitanz ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da der Einsatz während der Probenzeiten unregelmäßig und auch am Abend stattfinden kann. Für ein Praktikum in der Schneiderei sollten Sie nach Möglichkeit nähtechnische Vorkenntnisse mitbringen.

Die Dauer eines Praktikums liegt zwischen 8 – 12 Wochen. Das Praktikum bzw. die Hospitanz wird nicht vergütet.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per E-Mail an:

Theater und Orchester Heidelberg
Kostümabteilung
Frau Katharina Kromminga
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

katharina.kromminga@heidelberg.de

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur

SetWidth220-FSJKulturLogoDas Theater und Orchester Heidelberg bietet vier Stellen an: in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in der Opern- und Konzertpädagogik, in der Kostümabteilung sowie im Jungen Theater.
Bewerbungen laufen zentral über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V., weitere Informationen unter www.lkjbw.de.

Praktika in den Werkstätten

Auch in den Werkstätten werden regelmäßig Praktika angeboten:

Requisite, Ausstattung/Bühnenbild, Theatermaler/Plastiker, Schlosserei, Schreinerei und Veranstaltungstechnik
Schriftliche Bewerbungen sind bitte zu richten an:
Frau Bettina Ernst, Ausstattung, Theater & Orchester Heidelberg, Theaterstraße 10, 69117 Heidelberg oder per E-Mail an ausstattung@theater.heidelberg.de
Telefonische Auskünfte über Bettina Ernst, 06221.5835290 oder Bettina Olbrich 06221.5835250

Hinweis: In dieser Spielzeit und in der Spielzeit 2018|19 können wir leider keine Praktika in der Tontechnik anbieten.

Ausbildung

Ausbildung am Theater und Orchester Heidelberg

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet folgende Ausbildungen an:

  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Raumausstatter/in
  • Theatermaler/in + Plastiker/in Fachrichtung Theatermaler
  • Theatermaler/in + Plastiker/in Fachrichtung Theaterplastiker
  • Bachelor of Arts – Messe-, Kongress- und Eventmanagement

Bitte beachten Sie, dass nicht in jedem Jahr eine Ausbildung in allen Berufen begonnen werden kann. Die aktuell angebotenen freien Ausbildungsstellen finden Sie hier.

Ausbildungsbeginn ist in allen Berufsbildern jeweils im September. Eine verkürzte Ausbildung wird unabhängig von der Vorbildung oder den Leistungen während der Ausbildung nicht gewährt.

Eine Übersicht über alle Ausbildungsberufe bei der Stadt Heidelberg finden Sie hier.

Bewerbungen für die Ausbildungsgänge bitte direkt an
Personal- und Organisationsamt
Aus- und Fortbildung
Rathaus/Marktplatz 10
69117 Heidelberg

Ansprechpartnerin für Ausbildungsberufe am Theater beim Personal- und Organisationsamt ist Frau Zink, Tel. 06221.58 11 801, E-Mail: marion.zink@heidelberg.de

Informationen zu ALLEN Berufen am Theater gibt es auf der Homepage des Deutschen Bühnenvereins