Praktika und Hospitanzen

Hinweis: Grundsätzliche Voraussetzung für alle Hospitanzen und Praktika am Theater und Orchester Heidelberg ist

– dass das Praktikum verpflichtend ist aufgrund einer schulrechtlichen Bestimmung, einer Ausbildungsordnung, einer hochschulrechtlichen Bestimmung oder im Rahmen einer Ausbildung an einer gesetzlich geregelten Berufsakademie oder

– dass das Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums dient oder

– dass das Praktikum begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung absolviert wird, wenn nicht zuvor ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Auszubildenden bestanden hat.

Dramaturgiehospitant (m/w) gesucht

Die Abteilung Dramaturgie am Theater und Orchester Heidelberg sucht ab 01. Oktober für drei Monate einen zuverlässigen Dramaturgiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Arbeit in der Schauspieldramaturgie eines Theaters kennenlernen zu wollen und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen vor allem Unterstützung im organisatorischen Bereich, Recherchetätigkeiten und Unterstützung des Probenprozesses einer ausgewählten Produktion durch Beschaffung von Hintergrundmaterial. Erfahrungen in der Literaturrecherche durch ein geisteswissenschaftliches Studium oder erste Hospitanzen am Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Hospitanz beginnt am 01. Oktober und umfasst einen Zeitraum von drei Monaten. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft sein, eine tägliche Anwesenheit ist möglich, wird aber nicht erwartet.

Die Hospitanz sollte zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Regiehospitanz im Schauspiel

Für die Produktion Kleiner Mann – was nun? in der Inszenierung von Markolf Naujoks suchen wir ab sofort eine/n zuverlässigen und engagierten Regiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspielern, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion Kleiner Mann – was nun? finden ab 04.10.2017 bis 23.11.2017 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Die Hospitanz sollte zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Regiehospitanz im Schauspiel

Für die Produktion Ich bin das Volk in der Inszenierung von Holger Schultze suchen wir ab sofort eine/n zuverlässigen und engagierten Regiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspielern, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion Ich bin das Volk finden ab 2.10.2017 bis 24.11.2017 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Die Hospitanz sollte zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Regiehospitanz im Schauspiel

Für die Produktion Der gute Mensch von Sezuan in der Inszenierung von Victor Bodo suchen wir ab sofort eine/n zuverlässigen und engagierten Regiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspielern, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion Der gute Mensch von Sezuan finden ab sofort bis 29.09.2017 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Die Hospitanz sollte zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an tobias.schindler@heidelberg.de.

Hospitanz im Bereich Kostümbild

Die Kostümabteilung des Theater und Orchester Heidelberg bietet produktionsbezogen regelmäßig – in der Regel für die Dauer von 6 Wochen – Hospitanzen für die Neuproduktionen aller Sparten an.

Für die Produktion Ich bin das Volk in der Sparte Schauspiel (Regie: Intendant Holger Schultze; Kostüme: Erika Landertinger) bieten wir in der Zeit vom 02.10.–24.11.2017 eine Hospitanz im Bereich Kostümbild an.

Sie begleiten den Probenprozess von der Probeneinrichtung und Probenbetreuung bis zur Premiere und unterstützen die Kostümassistentin sowie die Kostümbildnerin bei der Organisation.
Sie sollten Interesse am Kostümwesen und Theaterbetrieb mitbringen sowie teamfähig sein und selbständig und umsichtig arbeiten. Flexibilität und Engagement sind Erwünscht. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da die Proben vormittags und abends stattfinden.
Eine Vergütung der Hospitanz kann leider nicht erfolgen. Es wäre von Vorteil, wenn Sie Ihren Wohnsitz in Heidelberg oder Umgebung haben.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 01.08.2017 per E-Mail an:
Theater und Orchester Heidelberg
Kostümabteilung
Herrn Burkhard Klein
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
burkhard.klein@heidelberg.de

Hospitanzen in den Bereichen Regie und Dramaturgie

Die Abteilungen Regie und Dramaturgie des Theaters und Orchesters Heidelberg suchen regelmäßig Regie- und Dramaturgiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Hospitanzen sollten zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Kostümhospitanten sowie Praktikanten (m/w) für die Bereiche Schneiderei und Fundus gesucht

Die Kostümabteilung des Theaters und Orchesters Heidelberg sucht regelmäßig Kostümhospitantinnen/-hospitanen sowie Praktikantinnen/-praktikanten für die Bereiche Schneiderei und Fundus.

Sie sollten Interesse am Kostümwesen und Theaterbetrieb mitbringen sowie teamfähig, selbstständig und umsichtig arbeiten. Flexibilität und Engagement sind erwünscht. Voraussetzung für eine Kostümhospitanz ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da der Einsatz während der Probenzeiten unregelmäßig und auch am Abend stattfinden kann. Für ein Praktikum in der Schneiderei sollten Sie nach Möglichkeit nähtechnische Vorkenntnisse mitbringen.

Die Dauer eines Praktikums liegt zwischen 8 – 12 Wochen. Das Praktikum bzw. die Hospitanz wird nicht vergütet.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per E-Mail an:

Theater und Orchester Heidelberg
Kostümabteilung
Herrn Burkhard Klein
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

burkhard.klein@heidelberg.de

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur

FSJ KulturDas Theater und Orchester Heidelberg bietet vier Stellen an: in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in der Opern- und Konzertpädagogik, in der Kostümabteilung sowie im Jungen Theater.
Bewerbungen laufen zentral über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V., weitere Informationen unter www.lkjbw.de.

Praktika in den Werkstätten

Auch in den Werkstätten werden regelmäßig Praktika angeboten:

Requisite, Ausstattung/Bühnenbild, Theatermaler/Plastiker, Schlosserei, Schreinerei und Veranstaltungstechnik
Schriftliche Bewerbungen sind bitte zu richten an:
Frau Bettina Ernst, Ausstattung, Theater & Orchester Heidelberg, Theaterstraße 10, 69117 Heidelberg oder per E-Mail an ausstattung@theater.heidelberg.de
Telefonische Auskünfte über Bettina Ernst, 06221.5835290 oder Bettina Olbrich 06221.5835250