Theater und Orchester Heidelberg
Benedict Fellmer (Merriman); Foto Susanne Reichardt

Schauspiel

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Empfohlen ab 12 Jahren

Deutsche Fassung von Elfriede Jelinek | nach einer Übersetzung von Karin Rausch

London 1895. Algernon Moncrieff findet heraus, dass sein Freund Ernst in Wirklichkeit Jack heißt. Denn Jack Worthing, ein ehrbarer Friedensrichter aus Hertfordshire, führt ein Doppelleben. Er hat einen Bruder namens Ernst erfunden, der in der Großstadt einen ausschweifenden Lebensstil pflegt und dem er immer wieder zu Hilfe eilen muss. In London gibt Jack sich dann als eben dieser Ernst Worthing aus und führt dessen luxuriöses Lotterleben. Algernon macht etwas ganz Ähnliches: Er hat einen Bekannten namens Bunbury erfunden, an dessen Krankenlager er angeblich immer wieder gerufen wird – um so aus den gesellschaftlichen Zwängen auszubrechen und sich auf dem Land zu vergnügen. Jack hat sich in Algernons Kusine Gwendolen verliebt und möchte sie heiraten. Dagegen interessiert sich Algernon für Jacks Mündel Cecily, die auf dessen Landsitz lebt. Algernon fährt dorthin und gibt sich als Jacks berüchtigter Bruder Ernst aus. Aber beide Gentlemen haben die Rechnung ohne Gwendolens Mutter gemacht, die bei den Heiratsplänen ein unüberhörbares Wörtchen mitzureden gedenkt.

Oscar Wildes Komödie aus dem Jahr 1895 wurde 2005 von Elfriede Jelinek neu übersetzt: schonungslos, heutig, voll böser Pointen – und wahnsinnig komisch.

Eine Einführung des Schauspieldramaturgen Jürgen Popig können Sie hier anhören:

Termine

Do 1 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Fr 2 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Weitere Termine
Di 6 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Mi 7 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Do 8 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Do 15 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Fr 16 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Fr 23 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Sa 24 Oktober
15.00–16.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Sa 24 Oktober
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Di 10 November
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Mi 11 November
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Fr 27 November
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Sa 28 November
15.00–16.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Sa 28 November
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

So 27 Dezember
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Do 31 Dezember
15.00–16.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Do 31 Dezember
19.00–20.30 Uhr > Marguerre-Saal

Ernst ist das Leben (Bunbury)

von Oscar Wilde

Termine ausblenden
Änderungen vorbehalten

Besetzung

Regieassistenz Georg Zahn
Bühnenbildassistenz Leonie Helfmann
Kostümhospitanz Naomi Klein
Inspizienz Joris Freisinger
Soufflage Sarah Kreß

Technischer Direktor Peer Rudolph
Technischer Produktionsleiter Jens Weise
Bühnenmeister*in Michaela Abts/Rolf Bader/Brandon Ess
Leiter der Beleuchtungsabteilung Ralf Kabrhel
Leiter der Tonabteilung Alexander Wodniok
Ton Luisa Sachs, Konstantin Springer
Leiterin der Kostümabteilung Katharina Kromminga, Kristina Flachs (stellv.)
Kostümbearbeitung Kristina Flachs
Gewandmeisterin Damen Dagmar Gröver
Gewandmeisterin Herren Baika Bettag
Chefmaskenbildnerin Kerstin Geiger, Martina Müller (stellv.)
Abendmaske (alternierend) Ramona Bauer, Amelie Broich, Kerstin Glinz, Jovana Ruf, Laura Stumpf, Nikola Wells, Lili Zawierucha
Leiterin der Requisite Lotte Linnenbrügger
Requisite Jürgen Wilz
Vorstand des Malersaals Dietmar Lechner
Leiter der Dekorationswerkstatt Markus Rothmund
Leiter der Schlosserei Karl-Heinz Weis
Leiter der Schreinerei Klaus Volpp

Bilder


Videos

Ernst ist das Leben (Bunbury)

Trailer von Siegersbusch Film

Pressestimmen

  • »Frohgemut« werde mit Wildes »böser Gesellschaftssatire« die Saison eröffnet, das Publikum fühle sich wohl und die Gags würden »eifrig goutiert«, so berichtet Eckhard Britsch im Mannheimer Morgen (21. September 2020). Ein »Gespür für Komik« bescheinigt er Regisseur Christian Brey, der seine Darsteller »über die Bühne wirbeln« lasse und »stark den Nonsense des Stücks herausgekitzelt« habe: »Herzlicher Premierenapplaus aus den zwangsweise gelichteten Reihen für ein heiteres, unbeschwertes Spätsommermärchen.«

     

    »Endlich, es wird wieder gespielt!«, freut sich Volker Oesterreich in der Rhein-Neckar-Zeitung (21. September 2020). Regisseur Christian Brey beweise mit Wildes »Verwechselungs-, Lug- und Trug-Komödie« wieder sein »Händchen fürs Turbulente und Durchgeknallte« und biete hier »inszenatorisches Kicherwasser« − vom achtköpfigen Ensemble »mit Schmackes« serviert: »Gut, dass im Heidelberger Theater so viele Profis engagiert sind. Man merkt ihnen an, dass sie voller Ernst unernst sein können.«