Theater und Orchester Heidelberg
string(21) "Foto Konrad Fersterer"
Foto Konrad Fersterer

Theater digital

Erste Staffel. Zwanzig Jahre groẞer Bruder

von Boris Nikitin, Staatstheater Nürnberg

  • Archiv – Spielzeit 2020|21

  • UraufführungGastspiel

    Mo 03.05.2021, 20.30–22.55 UhrMit Publikumsgespräch Live-Stream auf dringeblieben.de

Kurz nach der Jahrtausendwende. Schröder ist Kanzler, Britney Spears in den Charts, Mohammed Atta ein unauffälliger Student in Hamburg. Und eine Handvoll Unbekannter bezieht einen Container, um sich vom TV-Publikum beobachten zu lassen. Ein scheinbar harmloser Wettbewerb, der einen ungeahnten – und heute fast vergessenen – Skandal und Medien-Hype auslöst. Es ist der Beginn eines neuen Zeitalters, den Boris Nikitin rekonstruiert. Das Private wird schamlos zur Schau gestellt, der Alltag zu Entertainment, Man-Selbst-Sein wird zur neuen Arbeit und Sichtbarkeit zur Leitwährung. Aus Realität ist Reality geworden – mit allen Konsequenzen. Wie schauen wir zurück, wenn wir diese Keimzelle der Aufmerksamkeitsökonomie als Theater betrachten? Den Moment, seit dem der Große Bruder wirklich immer zuschaut, nur dass er nicht für einen totalitären Staat steht, wie in George Orwells visionärer Fiktion »1984«, sondern ganz real aus einem Millionenpublikum besteht.

»Damals haben wir über den Container gelacht, heute sitzen wir alle selber drin. Die Banalität des Alltags, etwas, das vorher keine öffentliche Relevanz besaß, wurde zum Produkt, das einem Wettbewerb ausgesetzt ist. Zuerst im Reality-TV, inzwischen in allen Lebensbereichen« (Boris Nikitin).

Stream verpasst?
Wir stellen den Abend noch einmal für 24 Stunden als Video-Stream auf dringeblieben.de zur Verfügung. »Erste Staffel. 20 Jahre großer Bruder« (Staatstheater Nürnberg) ist online von Dienstag, 4. Mai 2021, 10.00 Uhr bis Mittwoch, 5. Mai 2021, 10.00 Uhr.

Besetzung

Regie Boris Nikitin | Bühne und Kostüme David Hohmann | Musik und Sounddesign Matthias Meppelink | Video Georg Lendorff, Manuela Trier | Licht Frank Laubenheimer | Dramaturgie Sascha Kölzow | Es spielen Julia Bartolome, Tjark Bernau, Yascha Finn Nolting, Maximilian Pulst, Süheyla Ünlü, Cem Lukas Yeginer | Live-Kamera Manuela Trier, Alina Manukyan, Marc Stauch, Melanie Klos