Theater und Orchester Heidelberg

Schauspiel

How to Date a Feminist

Komödie von Samantha Ellis

aus dem Englischen von Silke Pfeiffer

Kate steht auf Machos, Steve ist Feminist. Er ist in einem Frauenprotestcamp aufgewachsen, sie als behütetes Einzelkind in einem Londoner Vorort. Kates Vater findet Steve zu »anders«, Steves Mutter hält Kate für unemanzipiert. Dennoch finden Kate und Steve einander unwiderstehlich – und landen in einer schlagfertigen Komödie mit rasanten Rollenwechseln. Wie gehen Feminismus und eine Schwäche für Mistkerle zusammen? Was sagt es über eine Frau, wenn sie das Bestehen des Partners auf Rücksichtnahme und Respekt nicht gerade erotisch findet? Und, last but not least: Kann ein Mann wirklich Feminist sein? Tatsächlich geht Kates und Steves Ehe schon auf der Hochzeitsfeier in die Brüche. Und es bedarf von beiden eines gewaltigen Sprungs über den eigenen Schatten, um in einem furiosen Finale doch noch ein richtiges Paar zu werden.

Termine

Di 24 Mai
20.00–21.25 Uhr > breidenbach studios

How to Date a Feminist

Komödie von Samantha Ellis

Fr 27 Mai
20.00–21.25 Uhr > breidenbach studios

How to Date a Feminist

Komödie von Samantha Ellis

Sa 28 Mai
Zum letzten Mal
20.00–21.25 Uhr > breidenbach studios

How to Date a Feminist

Komödie von Samantha Ellis

Termine ausblenden
Änderungen vorbehalten

Besetzung

Regieassistenz und Soufflage Lina Weißenberg
Kostümassistenz Nora Kirschmeier

Technischer Direktor Peer Rudolph
Assistentin des Technischen Direktors Aysha Tetzner
Technischer Produktionsleiter Jens Weise
Leiterin der Bühnentechnik Michaela Abts
Technische Betreuung Max Wagenmann, Valentin Lüdicke
Leiter der Beleuchtungsabteilung Ralf Kabrhel
Leiter der Tonabteilung Alexander Wodniok
Ton Miloslav Popov
Leiterin der Kostümabteilung Katharina Kromminga, Kristina Flachs (stellv.)
Kostümbearbeitung Kristina Flachs
Leiterin der Ankleiderei Sabrina Flitsch
Gewandmeisterin Damen Karen Becker
Gewandmeisterin Herren Alexandra Partzsch
Chefmaskenbildnerin Kerstin Geiger, Martina Müller (stellv.)
Leiterin der Requisite Lotte Linnenbrügger
Requisite Raffaella Cengia, Christiane Petersen
Vorstand des Malersaals Dietmar Lechner
Leiter der Dekorationswerkstatt Markus Rothmund
Leiter der Schlosserei Karl-Heinz Weis
Leiter der Schreinerei Klaus Volpp

Bilder


Videos

How to Date a Feminist

Trailer von Siegersbuschfilm

Pressestimmen

  • Beim Publikum für »Furore gesorgt« habe das Stück auch wegen der »rasanten« Rollenwechsel von Lisa Förster und Daniel Friedl, berichtet Markus Mertens im Mannheimer Morgen (19. April 2022). Dass die Botschaft des Stücks – »dass ein starker Feminismus auch starke Männer braucht, die zu ihm stehen« nicht plakativ auf die Bühne gebracht wurde, sondern »ganz subtil, ja, augenzwinkernd« daherkomme und mit »Leichtigkeit« verhandelt werde, ohne an Bedeutung einzubüßen, habe ein »bestens amüsiertes Publikum Regisseur Georg Zahn zu verdanken«.