Theater und Orchester Heidelberg

Schauspiel

Shakespeare in Love

nach dem Drehbuch von Marc Norman und Tom Stoppard | Bühnenfassung von Lee Hall

Deutsch von Corinna Brocher

Die Uraufführung war im Londoner West End in einer Produktion von Disney Theatrical Productions & Sonia Friedman Productions, Regie: Declan Donnellan; Bühne: Nick Ormerod; Musik: Paddy Cunneen

Der Jungautor Will Shakespeare steckt in einer Krise. Die Arbeit an seinem neuen Drama »Romeo und Ethel, die Piratentochter« stockt. Die Schreibblockade löst sich erst, als er die schöne Lady Viola kennenlernt und sich unsterblich in sie verliebt. Noch ahnt Will nicht, dass Viola den adeligen Lord Wessex heiraten soll. Und genauso wenig weiß er, dass sie sich – als Mann verkleidet – in seine Schauspieltruppe eingeschlichen hat. Die Welt ist aus den Fugen, doch wie im Rausch schreibt Shakespeare nun an einem Stück, in dem Fiktion und Wirklichkeit fließend ineinander übergehen. 1998 wurde der Film »Shakespeare in Love« mit sieben Oscars ausgezeichnet.
Die Heidelberger Schlossfestspiele zeigen die Bühnenversion dieser Liebesgeschichte über die Entstehung von »Romeo und Julia« und den wohl bedeutendsten Dramatiker der Weltliteratur.

Besetzung

Hundetraining Dirk Koss
Regieassistenz und Spielleitung Goldie Röll
Regieassistenz Isabell Junker
Bühnenbildassistenz Julica Schwenkhagen
Kostümassistenz Nora Kirschmeier
Regiehospitanz Ellen Heyse
Kostümhospitanz Charlotte Kühn, Finja Neumann
Inspizienz Burkhardt Reitz / Joris Freisinger
Soufflage Sara Eichhorn

Technischer Direktor Peer Rudolph
Assistentin der Technischen Leitung Aysha Tetzner
Technischer Produktionsleiter Jens Weise
Technischer Leiter / Bühnenmeister Rolf Bader
Pyrotechnik / Special Effects Rolf Bader
Leiter der Beleuchtungsabteilung Ralf Kabrhel
Leiter der Tonabteilung Alexander Wodniok
Ton Chris Stader, Jakob Morschewski, Morten Arndt
Leiterin der Kostümabteilung Katharina Kromminga, Kristina Flachs (Stellv. und Kostümbearbeitung)
Gewandmeisterin Damen Karen Becker
Gewandmeisterin Herren Katja Ulrich
Leiterin der Ankleiderei Sabrina Fritsch
Chefmaskenbildnerin Kerstin Geiger, Martina Müller (Stellv.)
Abendmaske Ramona Bauer, Jana Fingberg, Kerstin Glinz, Caecilia Neuweiler, Regine Nibler, Laura Stumpf, Daniela Werner
Leiterin der Requisite Lotte Wiegleb
Requisite Laurenz Micke, Wolf Brückmann, Muriel Reinhardt, Tassilo Förg
Vorstand des Malersaals Dietmar Lechner
Leiter der Dekorationswerkstatt Markus Rothmund
Leiter der Schlosserei Karl-Heinz Weis
Leiter der Schreinerei Klaus Volpp

Bilder


Pressestimmen

  • Nicht nur »turbulent und fröhlich« sei der Abend im Schlosshof, mit »unterhaltsamen, wilden Fechtszenen, lockeren Dialogen und schicken, schrillen Verkleidungen«, meint Eckhard Britsch im Mannheimer Morgen (27. Juni 2022), sondern er vermittle auch einen »kulturgeschichtlichen Abriss über die Theaterszene während der elisabethanischen Zeit«. An Personal sei »nicht gespart« worden, inklusive einer »tollen Band, die lockere, beziehungsreiche Musik« beisteuere und das Geschehen auf der Bühne anheize, wo Regisseur Holger Schultze die »Konkurrenten konkurrieren« lasse und die »Reihen ordne«; außerdem werde »gefochten, bis die Degen klirren« und »muntere Sprüche parodier[t]en gelegentlich auch unsere Gegenwart«. Zum Erfolg beigetragen habe das ganze Ensemble. Zum Schluss: ein »knalliges Feuerwerk« und: »Riesenbeifall«.

     

    Für den SWR besuchte Eberhard Reuß eine Probe im Schlosshof und sprach mit Regisseur Holger Schultze. Seinen Beitrag, gesendet am 24. Juni 2022 in der Landesschau Baden-Württemberg, können Sie im Online-Angebot des SWR sehen.