Theater und Orchester Heidelberg
Foto Manfred Schneider

Extras | Schauspiel

Theatergottesdienst

Abends ins Theater, morgens in den Gottesdienst

  • Archiv – Spielzeit 2017|18

  • So 21.01.2018, 11.00 Uhr Heiliggeist-KircheEintritt frei!

Schon mehrfach haben die Pfarrerinnen und Pfarrer der Heiliggeistkirche die Aufführungen des Heidelberger Theaters zum Anlass genommen, religiöse und weltliche Fragestellungen zu verbinden. Künstlerinnen und Künstler des Theaters haben den Gottesdienst mitgestaltet.

Bertolt Brechts Der gute Mensch von Sezuan bildet den Ausgangspunkt für den Gottesdienst am 21. Januar.

Das Stück erzählt eine spannende Parabel: Drei Götter wollen in der chinesischen Provinz Sezuan beweisen, dass es noch Menschen guten Herzens gibt. Aber niemand erkennt sie. Alle, die leicht teilen könnten, weil sie es sich leisten können, lehnen es ab, den drei Unbekannten Unterschlupf zu gewähren, nur die arme Prostituierte Shen Te nimmt sie auf. Als sie ihre Geldsorgen offenbart, bezahlen die Götter sie mit einem kleinen Vermögen. Die unverhofft Beschenkte ist überwältigt und verspricht, sich nur noch gut zu verhalten, und kauft einen kleinen Tabakladen. Zunehmend nutzen Schmarotzer Shen Tes Gutmütigkeit aus und sie macht Schulden. Angesichts der harten Realität kann sie nicht gut bleiben. Sie schlüpft in die Rolle des Vetters Shui Ta, der rücksichtslos wirtschaftet und den kleinen Laden zu einem florierenden Unternehmen ausbaut. Doch lange kann sie ihre eigene Abwesenheit nicht geheim halten. Muss der Anspruch der Götter, »gut zu sein und doch zu leben«, in dieser Welt scheitern?

Was macht einen guten Menschen aus?
Welche Umstände sind erforderlich, dass Menschen gut handeln können?
Fragen, die heute auch von großer Bedeutung sind.

Im Anschluss an den Gottesdienst ist Gelegenheit, gemeinsam zu diskutieren.