7. Philharmonisches Konzert

Robert Schumann: »Manfred«-Ouvertüre op. 115 / Emilie Mayer: Klavierkonzert B-Dur / Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90

Konzert
Aula der Neuen Universität
Klavier
Musikalische Leitung

Königin Elisabeth von Preußen verlieh ihr einen Orden und im Jahr 1855 wurde sie Ehrenmitglied der Philharmonischen Gesellschaft in München: Emilie Mayer. Ihre Werke bereicherten zu ihren Lebzeiten die Konzertprogramme. Stilistisch ist der Einfluss Mozarts, Beethovens und Rossinis zu hören. »Gesunde, frisch geschriebene […] recht einnehmende Sätze, welche von vieler Schreibfertigkeit und von sicherer Beherrschung des Stoffes […] zeugen«, notierte damals die Presse über ihre Musik.

Noch vor der Uraufführung spielte Brahms seine 3. Sinfonie seinem Freund Antonín Dvořák am Klavier vor. Dvořák war begeistert: »Ich sage und übertreibe nicht, dass dieses Werk seine beiden ersten Sinfonien überragt […]. Welch herrliche Melodien sind da zu finden!«.

Robert Schumanns Ouvertüre »Manfred« op. 115 zum gleichnamigen dramatischen Gedicht nach Lord Byron eröffnet das Konzertprogramm.

Mit freundlicher Unterstützung durch