Orthopedica Corporatio

Dance Forum Taipei / Marina Mascarell

Gastspiel Deutsche Erstaufführung Tanzbiennale Heidelberg
Gastspiel Deutsche Erstaufführung Tanzbiennale Heidelberg
Tanz
Alter Saal

In einer immersiven Performance stellen sechs Darsteller*innen Konventionen in Frage, um auferlegte soziale Logiken zu überwinden. Inspiriert von Octavia Butlers Roman »Die Parabel vom Sämann«, sind sie Körper, die uns mit ihrem poetischen Ansatz ermutigen, uns andere Welten vorzustellen und diese zu erkunden. Verlassene und abgenutzte Gegenstände, die in der Umgebung verschiedener ländlicher Gebiete in Katalonien gefunden wurden – wo der Entstehungsprozess begann –, bilden die Landschaft von »Orthopedica Corporatio«. Das Stück nahm eine neue Form an, als es in Taiwan mit dem Dance Forum Taipei neu belebt wurde. Organische und anorganische Objekte mit unterschiedlichen Formen und Texturen laden die Tänzer*innen zur Interaktion und zur Entdeckung verschiedener Realitäten ein.

Die spanische Choreografin Marina Mascarell lebt in den Niederlanden und war von 2011 bis 2021 Artist in Residence am Korzo Theatre in Den Haag. Seit 2018 ist sie feste Gastchoreografin am Mercat de les Flors in Barcelona. Neben ihren Eigenproduktionen erhielt sie Choreografie-Aufträge von der GöteborgsOperans Danskompani, der Biennale de la Danse de Lyon mit dem Lyon Opera Ballet, Skanes Dansteater, dem Nederlands Dans Theater und anderen. Marina Mascarell ist mehrfach für ihre Arbeiten ausgezeichnet worden, unter anderem 2015 mit dem BNG Excellent Dans Award.

Mit
Lin Chi-hsuan, Peng Yi-chen, Li Yi-shao, Huang Yen-chieh, Wang Huai-sheng, Chiu Yu-huai
Regie
Marina Mascarell
Choreografie
Marina Mascarell und Tänzer*innen
Dramaturgie
Riikka Laakso
Komponist
Yamila Ríos
Sounddesign
Damien Bazin
Bühne & Lichtdesign
Paula Miranda, Channel Huang
Kostüme
Nina Botkay, Huang Yu-cong
Ausführende Produktion
Ping Heng
Produktionsleitung
Chiung-fei Yeh
Internationaler Vertrieb
Naomi Russell und El Climamola
Bitte akzeptieren Sie Cookies, um diesen Inhalt anzuzeigen.
Koproduziert von Mercat de les Flors, Korzo Theatre und Taipei Performing Arts Center. Mit der Unterstützung von El Danseu Festival.