Theater und Orchester Heidelberg

Einstellung des Spielbetriebs

+++   Der Spielbetrieb am Theater und Orchester Heidelberg ruht bis 18. April 2021   +++

Das Theater und Orchester Heidelberg lässt seinen Spielbetrieb weiterhin ruhen und verlängert  die Einstellung des Spielbetriebs bis 18. April 2021.

Seit dem 2. November 2020, mit der Ausrufung des »Lockdown Light«, ist das Theater und Orchester Heidelberg für das Publikum geschlossen.

+++   Einstellung des Vorstellungsbetriebs am Theater und Orchester Heidelberg bis zum 31. März 2021   +++   Neue Corona-Verordnung +++   Absage des Barock-Fests Winter in Schwetzingen und der Tanzbiennale Heidelberg   +++

Das Theater und Orchester Heidelberg bleibt bis 31. März 2021 geschlossen. Der Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und die Theaterleitung folgen mit dieser Entscheidung der Schließung der baden-württembergischen Staatstheater. Diese haben auf gemeinsamen Beschluss mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ihren Spielbetrieb für die kommenden zwei Monate eingestellt. Das Theater Heidelberg schließt sich im Sinne einer Planungssicherheit für den Spielbetrieb dieser Weisung an.

+++

Das Theater und Orchester Heidelberg stellt seinen Spielbetrieb bis einschließlich 31. Januar 2021 ein. Der Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und die Theaterleitung folgen mit dieser Entscheidung der Aufforderung der Bundesregierung, zur Eindämmung der Pandemie Homeoffice zu ermöglichen und Präsenzarbeiten weitestgehend zu reduzieren, soweit das machbar ist. Das Theater und Orchester Heidelberg folgt damit dem bundesweiten Grundsatz »Wir bleiben zuhause«.

Sämtliche Vorstellungen in allen Spielstätten des Theaters und Orchesters Heidelberg bis einschließlich 31. Januar 2021 werden abgesagt.

Die Theater sind seit dem Teil-Lockdown vom 2. November wieder geschlossen, die ungewisse Dauer der Schließung in der aktuellen Pandemie-Situation stellt für die Arbeit im Theater eine große betriebliche Belastung dar.

+++

Ende November wurden sämtliche Vorstellungen in allen Spielstätten bis einschließlich 14. Januar 2021 abgesagt.

Der Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und die Theaterleitung folgen mit dieser Entscheidung der Schließung der baden-württembergischen Staatstheater, die auf gemeinsamen Beschluss mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ihren Spielbetrieb für die nächsten zwei Monate eingestellt haben. In Abstimmung mit den Kommunaltheatern in Baden-Württemberg und dem Deutschen Bühnenverein schließt sich das Theater Heidelberg im Sinne einer längeren Planungssicherheit für den Betrieb dieser Weisung an.

Intendant Holger Schultze ist diese Entscheidung nicht leichtgefallen, im Gegenteil: »Dass wir einmal zu so einer drastischen Maßnahme gezwungen sein werden, habe ich mir im Traum nicht einfallen lassen. Für die Theaterlandschaft, für den gesamten Kulturbetrieb ist das bitter. Aber wir und unsere Künstlerinnen und Künstler tragen die Regierungsentscheidung mit und hoffen, damit einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten zu können. Wir werden uns wie auch in den vergangenen Wochen nach Kräften bemühen, den künstlerischen Input in Heidelberg nicht versiegen zu lassen und dem Theater weiterhin eine Stimme geben.«

Für das Barockmusik-Festival Winter in Schwetzingen bedeutet dies die Absage für diese Spielzeit. Die geplante Musiktheaterpremiere »Was frag ich nach der Welt!« sowie die Konzerte werden auf die nächste Festivalausgabe im Dezember 2021 verschoben.

Die für den 5. bis 13. Februar 2021 geplante Tanzbiennale muss ebenfalls abgesagt werden. Die Theaterleitung kann unter den anhaltenden Pandemiebedingungen nicht die Verantwortung für ein Festival mit nationaler und internationaler Ausrichtung übernehmen. Das Theater und Orchester Heidelberg wird im Juni (voraussichtlich 4. bis 6. Juni 2021) eine »Tanzbiennale light« auf den Bühnen des Stadttheaters veranstalten, um so auch dem Stellenwert des Dance Theatre Heidelberg gerecht zu werden.

Das Theater und Orchester Heidelberg wird bereits erworbene Eintrittskarten für ausfallende Vorstellungen automatisch und kostenfrei stornieren, in einen Gutschein umwandeln und per Post den Zuschauer*innen zuschicken. Abonnent*innen werden ihre virtuellen Gutscheine automatisch gutgeschrieben.

Die Theaterkasse des Theaters und Orchesters Heidelberg in der Theaterstraße bleibt bis 31. Januar 2021 geschlossen.

Sie können den Mitarbeiter*innen der Theaterkasse telefonisch unter 06221| 5820 000 eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder eine E-Mail senden an tickets@theater.heidelberg.de.

Das Theater und Orchester Heidelberg bittet um etwas Geduld bei der Bearbeitung aller anfallenden Anfragen und Vorgänge und freut sich sehr, seine Zuschauer*innen bald wieder begrüßen zu können.