Theater und Orchester Heidelberg
Foto Peer Rudolph

Ein Ort der Begegnung. Ein Ort der Vielfalt. Ein Ort der Künste.

Nach dem großen Zuspruch bei den Heidelberger Schlossfestspielen 2021 soll das »Sonnendeck« auch im Sommer 2022 wieder als zusätzliche Bühne im Rahmen des Festivals bespielt werden. Damit bietet das Theater und Orchester Heidelberg freien Künstler*innen der Region bereits zum zweiten Mal eine Bühne bei den Schlossfestspielen und bekräftigt mit dieser Auftrittsmöglichkeit erneut den Schulterschluss mit der freien Szene, wie zuletzt beim Flux-Festival im Januar 2022.

In der Festivalzeit vom 19. Juni bis 7. August 2022 werden auf dem »Sonnendeck« zehn Termine der freien Kunst- und Kulturszene zur Verfügung stehen. Daneben sind Produktionen des Theaters und Orchesters Heidelberg dort zu sehen.

Das »Sonnendeck« ist eine Guckkastenbühne, die in die denkmalgeschützte Bäderterrasse des Schlosses integriert wird und Platz für 250 Zuschauer*innen bietet. Alle Auftritte werden finanziell honoriert, mit professionellen Bühnen- und Technikbedingungen unterstützt und medial durch das Theater und Orchester Heidelberg beworben.

Die detaillierten Teilnahmevoraussetzungen gibt es hier. Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 31. März 2022.

Anlass für den Einsatz des Theaters und Orchesters Heidelberg für die Freischaffenden sind deren auch in 2022 noch stark beschränkte Auftrittsmöglichkeiten. »Die Corona-Pandemie hat die gesamte Kultur schwer getroffen. Es ist wichtig, dass wir als etabliertes Theater uns hier mit den Kolleginnen und Kollegen solidarisieren und langfristig daran festhalten. Damit können wir nicht nur die Rückschläge minimieren, die wir Kunstschaffende ertragen mussten, sondern auch auf den großen Mehrwert aufmerksam machen, den die Vielfalt der freien Künste dem Publikum bietet«, so Intendant Holger Schultze.

Das vollständige Programm des »Sonnendecks« wird Mitte Mai 2022 zum Vorverkaufsstart bekannt gegeben. Vorab sei verraten: Der Publikumsliebling »Souvenirs, Souvenirs« wird auch in der kommenden Sommersaison wieder auf dem »Sonnendeck« zu erleben sein.