Theater und Orchester Heidelberg
Foto Susanne Reichardt

Der Schlosshof ist eingefasst von großartigen Prunkfassaden aus verschiedenen Baustilen und -epochen – ein architektonisches Panoptikum.
Unterschiedliche Schlossherren haben sich hier zugleich als Bauherren verewigt und den Gebäuden ihren Namen gegeben: Ottheinrichsbau, Friedrichsbau, Ruprechtsbau. Rücksicht auf die vorhandene Bausubstanz war dabei kein Gebot der Stunde, da wurde schon einmal abgerissen, was den neuen Bauplänen im Wege stand. Kurzerhand ließ beispielsweise Ottheinrich den Ludwigsbau gut zur Hälfte entfernen, um den von ihm in Auftrag gegebenen prunkvollen Renaissancebau ins rechte Licht zu rücken. Dem heutigen Besucher bieten sich je nach Standort im Schlosshof somit ganz unterschiedliche Eindrücke des Gesamtensembles.

Die Hauptbühne der Schlossfestspiele liegt in der Nische vor dem Bibliotheksbau mit seinem markanten gotischen Erker. So ergibt sich ein Blickwinkel auf Bühne und Werk und ein Spielort, der die unmittelbare Einbeziehung des Schlosses und seiner architektonischen Besonderheiten erlaubt.

Im Schlosshof spielen wir 2021 für Sie

IM WEIẞEN RÖSSL

Singspiel in drei Akten (frei nach dem Lustspiel von Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg) | Buch von Hans Müller und Erik Charell | Musik von Ralph Benatzky | Gesangstexte von Robert Gilbert

ab Samstag, 19. Juni 2021, 20.30 Uhr
Schlosshof, Schloss Heidelberg

Dracula

nach Bram Stoker von Jürgen Popig

Wiederaufnahme am Freitag, 2. Juli 2021, 20.30 Uhr
Schlosshof, Schloss Heidelberg

Sibelius und Tschaikowsky

Grandiose Musik aus nördlichen Gefilden | 1. Schlosskonzert

Goldene Zwanziger

am 10. Juli 2021 zur Schlossbeleuchtung | 2. Schlosskonzert

Zauber der Operette

3. Schlosskonzert

Melodien à la carte

Klassik-Open-Air-Gala

So 25.7.2021, 19.00 Uhr
Schlosshof, Schloss Heidelberg