Theater und Orchester Heidelberg

Ihr Besuch bei den Heidelberger Schlossfestspiele 2021

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Verhaltensregeln zur Eindämmung des Corona-Virus. Details finden Sie hier.

Unbeständiges Wetter

Angesichts der aktuell unbeständigen Witterungsbedingungen erreichen uns immer wieder Rückfragen zur möglichen Absage von Veranstaltungen bei den Heidelberger Schlossfestspielen. Bitte beachten Sie, dass wir über eine Absage von Vorstellungen grundsätzlich nur kurzfristig, also zum Vorstellungsbeginn und vor Ort entscheiden. Erfahrungsgemäß sind (Stark)regen oder Gewitter lokale Phänomene, die sich nur schwer präzise vorhersagen lassen. Wenn die Witterung es erlaubt, möchten wir für Sie spielen und sagen deshalb Veranstaltungen nicht im Voraus ab.

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum witterungsbedingten Abbruch einer Vorstellung.

Kostenfreie Nutzung des Nahverkehrs und der Bergbahn

Die Eintrittskarten zu allen Veranstaltungen der Heidelberger Schlossfestspiele gelten am Tag der gebuchten Veranstaltung schon vier Stunden vor Vorstellungsbeginn als Fahrausweise für Busse, Straßenbahnen und freigegebene Züge im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und für die Heidelberger Bergbahn vom Kornmarkt bis zum Schloss und zurück. Informationen zu den Fahrplänen erhalten Sie unter der Servicenummer 01805|876 46 36 oder unter www.vrn.de.

Die Platzkapazität der Bergbahn ist derzeit coronabedingt stark eingeschränkt. Um Warteschlangen und Verspätungen zu vermeiden, nutzen Sie bitte die Bergbahnen mit Abfahrtszeiten ab 18.45 Uhr und bis spätestens 20.15 Uhr. Für spätere Bahnen kann das rechtzeitige Erreichen der Vorstellung nicht garantiert werden.

Witterungsbedingter Abbruch einer Vorstellung

Der Veranstalter behält sich bei allen Freilichtaufführungen vor, witterungsbedingt den Beginn einer Veranstaltung zu verschieben oder zu unterbrechen. Bei Abbruch der Vorstellung später als 30 Minuten nach Vorstellungsbeginn besteht – wie bei Freilichtaufführungen üblich – kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittsgeldes. Bei Abbruch der Vorstellung früher als 30 Minuten nach Vorstellungsbeginn oder kompletter Absage ist die Erstattung des Eintrittsgeldes bis eine Woche nach Vorstellung bei Ihrer Vorverkaufsstelle möglich.

Achtung

Die witterungsbedingte Verlegung von Veranstaltungen im Schlosshof in den Königssaal ist 2021 coronabedingt leider nicht möglich.

Bitte beachten Sie außerdem folgende Hinweise

  • Bereits gekaufte Karten können nicht zurückgenommen werden. Das gilt selbstverständlich nicht bei einer Absage der Veranstaltung aufgrund der Corona-Beschränkungen.
  • An der Abendkasse/Tageskasse auf dem Schloss ist grundsätzlich nur Barzahlung möglich.
  • Nacheinlass und Erstattung des Eintrittspreises bei Eintreffen nach Vorstellungsbeginn sind nicht möglich.
  • Ein Rollstuhlzugang zum Dicken Turm und zum Englischen Bau ist aus Sicherheitsgründen grundsätzlich nicht möglich; zum Schlosshof nur nach Verfügbarkeit der Plätze und nach Voranmeldung an der Theaterkasse unter 06221|5820 000.
  • Die Produktionen der Heidelberger Schlossfestspiele sind mit Ausnahme von »Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe« für Erwachsene konzipiert. Kinder unter vier Jahren können daher grundsätzlich nicht zu den Abendvorstellungen zugelassen werden. Bei Kindern bis zehn Jahren kann ein Besuch nur eingeschränkt befürwortet werden. »Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe« empfehlen wir für Zuschauer*innen ab sechs Jahren.