Theater und Orchester Heidelberg

Festival der Autorinnen und Autoren

Der Autor*innenwettbewerb ist das Herzstück des Heidelberger Stückemarkts.
Aus 96 Einsendungen hat das Festivalteam sechs Theaterautor*innen ausgewählt: Björn SC Deigner, Teresa Dopler, Caren Jeß, Daniel Ratthei, Magdalena Schrefel und Nadja Wieser. Ihre Stücke werden am 27. und 28. April vom Schauspielensemble des Theaters und Orchesters Heidelberg in Lesungen vorgestellt.
Am 4. Mai folgen drei Stücke von Halil Babür, Fatma Onat und Ömer Kaçar aus dem Gastland Türkei.

Deutschsprachiger Autor*innenwettbewerb Teil I

Texte von Magdalena Schrefel, Daniel Ratthei und Caren Jeß

Deutschsprachiger Autor*innenwettbewerb Teil II

Texte von Teresa Dopler, Nadja Wieser und Björn SC Deigner

Internationaler Autor*innen­wettbewerb Türkei

Texte von Halil Babür, Fatma Onat und Ömer Kaçar

Die Stückemarkt-Jury vergibt daraufhin den Autor*innenpreis und den internationalen Autor*innenpreis − die Preisverleihung findet am 5. Mai, zum Abschluss des Heidelberger Stückemarkts, statt. Geehrt wird dort auch der*die Gewinner*in des Publikumspreises.

Preisverleihung

zum Abschluss des Heidelberger Stückemarkts

Autor*innenpreis

Aus allen Einsendungen nominiert das Festivalteam des Heidelberger Stückemarkts die Theaterautorinnen und -autoren des deutschsprachigen Autor*innenwettbewerbs. Ihre noch nicht uraufgeführten Stücke werden im Rahmen des Festivals in Lesungen präsentiert. Daraufhin vergibt die Stückemarkt-Jury den Autor*innenpreis des Heidelberger Stückemarkts. Dieser wird gestiftet durch die Manfred Lautenschläger-Stiftung und ist mit 10.000 Euro dotiert. Außerdem wird die Premiere eines der nominierten Stücke das Festival im folgenden Jahr eröffnen.

Internationaler Autor*innenpreis

Der internationale Autor*innenpreis, gestiftet durch das Land Baden-Württemberg, ist dotiert mit 5.000 Euro und wird von der Stückemarkt-Jury an einen der nominierten Theaterautoren des Gastlands vergeben, deren Stücke in Lesungen zu hören sind.

Publikumspreis

Alle Stücke des internationalen wie deutschsprachigen Autor*innenwettbewerbs stehen zur Wahl für den Publikumspreis. Durch schriftliche Abstimmung nach jeder Stücklesung hat das Publikum die Möglichkeit, eine Siegerin*einen Sieger zu ermitteln. Diese*r erhält mit der Ehrung ein Preisgeld von 2.500 Euro, gestiftet durch den Freundeskreis des Theaters und Orchesters Heidelberg.

Stückemarkt-Jury

Mitglieder der Jury des 36. Heidelberger Stückemarkts sind die Regisseurin Brit Bartkowiak, der Autor Stefan Hornbach, der Redakteur Andreas JüttnerMaja Zade, Dramaturgin an der Schaubühne, sowie der Leitende Heidelberger Schauspieldramaturg Jürgen Popig.
Die Jury verleiht den deutschsprachigen und den internationalen Autor*innenpreis, außerdem den Jugendstückepreis sowie den Nachspielpreis.