Theater und Orchester Heidelberg

Die digitale Sparte

Im letzten Jahr etablierte sich eine neue digitale Sparte des Heidelberger Stückemarkts, der Netzmarkt. Das Programm des 39. Heidelberger Stückemarkts behält auch in diesem Jahr die Digitalauswahl bei. Der Netzmarkt würdigt die aktuellen digitalen Entwicklungen der deutschsprachigen Theaterlandschaft und lädt drei Produktionen ein, deren innovatives Potenzial digitalen Theaters besonders hervorsticht. Gesichtet wurden Produktionen, die vornehmlich für den digitalen Raum konzipiert wurden und zwischen Februar 2021 und Januar 2022 entstanden sind.

Princess Hamlet

Filmvorführung der Theaterserie nach E. L. KARHU in der Regie von Marie Bues und Niko Eleftheriadis; Theater Rampe Stuttgart

Loulu

Eine interaktive Fiktion über rechtsextreme und antifeministische Netzwerke im Internet; onlinetheater.live und HAU Hebbel am Ufer

DARK ROOM Revisited

Filmvorführung des Theaterfilms von Jchj V. Dussel in der Produktion von Paul Spittler; Maxim Gorki Theater Berlin

Kuratiert wird der Netzmarkt von Lea Goebel. Sie studierte Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft sowie English Studies in Bonn und an der Université Paris Sorbonne. Seit der Spielzeit 2017|18 arbeitet sie als Dramaturgin am Schauspiel Köln. Außerdem ist sie Teil des Kernteams des dramaturgie-netzwerks und setzt sich dort für faire Arbeitsstrukturen und kulturpolitische Erneuerungen am Stadttheater ein. Im Zusammenschluss der »Digitalen Dramaturgie« erforscht sie das Potenzial virtueller und hybrider Spielräume. Arbeitserfahrungen verbinden sie unter anderem mit Mina Salehpour, Luk Perceval, Frank Castorf und Jürgen Flimm.

Die Longlist

Lea Goebels Longlist umfasst sowohl Produktionen großer Theaterhäuser als auch aus der freien Theaterszene und bildet eine Bandbreite digitaler Kanäle von YouTube und Livestream bis hin zu Game-Theater und hybriden Formaten ab:

MADE TO MEASURE | Laokoon
DER MENSCH IST EIN ANDERER | CyberRäuber und Hessisches Staatstheater Wiesbaden
BLACKOUT | internil und Theaterdiscounter Berlin
MÖWE.LIVE | punktlive und Staatstheater Nürnberg
BRUDER EICHMANN | Residenztheater München