Theater und Orchester Heidelberg
Foto (Ausschnitt) Shirley Suarez

Aleksandra Zamojska

Zurück

wurde in Kielce/Polen geboren. Nach ihrem Gesangsstudium an der Musikakademie Krakau und am Salzburger Mozarteum führten erste Engagements die Sopranistin u. a. an das Théâtre des Champs-Élysées in Paris, die Opernhäuser von Montpellier und Perpignan sowie zur Ruhrtriennale Recklinghausen. Mit dem Rosenkavalier feierte sie 2004 ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen und 2005 an der Opéra Bastille als Xenia (Boris Godunow)  und Ninette (Die Liebe zu den drei Orangen) sowie am Palais Garnier in Paris in Glucks Orfeo und Mozarts Don Giovanni. 2007 war Zamojska als Gast am Theater Aachen, zusätzlich sang sie Konzerte u. a. unter Dirigenten wie Marc Minkowski und Kent Nagano und mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und mit dem Berliner Sinfonie-Orchester unter der Leitung von Lothar Zagrosek mit Liedern von Szymanowski. Anschließend stand sie als Gast in Lucio Silla am Theater Freiburg auf der Bühne und sang 2009 an der Seite von John Malkovich im Musical The Infernal Comedy im Ronacher in Wien. Ein Jahr später war Aleksandra Zamojska Solistin in Semele Walk (Musiktheater von Ludger Engels mit Couture von Vivienne Westwood) bei den Kunstfestspielen Herrenhausen in Hannover und weiteren Aufführungen in Sydney und Tongyeong. Von 2011 bis 2013 gehörte sie zum festen Ensemble des Theaters Freiburg.

2014|15

2013|14