Theater und Orchester Heidelberg

Alexandra Lehmler

Zurück

Alexandra Lehmler, geboren 1979 in Bad Ems an der Lahn, ausgebildet in Mannheim, Stuttgart und Paris, ist eine der Vorzeigemusikerinnen der deutschen Szene.
Seit 2000 unterhält sie ihre eigenen Bands, mit denen sie seit Jahren im In- und Ausland erfolgreich unterwegs ist. Mittlerweile sind mit »Sundance«, »Die Welt von unten gesehen«, »No Blah Blah«, »Jazz, Baby!«, »Live« und »Sans mots« sechs CDs unter Ihrem Namen erschienen. Das Debütalbum »Sundance« von 2007 wurde prompt für den »Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik« nominiert.
Ihr Quartett bildet das Zentrum ihres Schaffens, hier kann sie all ihre Talente als Musikerin, Komponistin und Bandleaderin voll einbringen. Doch damit sind ihre Arbeitstage noch lange nicht zu Ende: Mit drei Musiker-Kollegen und einer Schauspielerin hat sie vor mehr als zehn Jahren ein Jazzprogramm speziell für Kinder entworfen, mit dem sie erfolgreich in Schulen, Kindergärten, Theatern und Clubs gastiert.
2018 wurde sie von Alten Feuerwache Mannheim und dem Kulturamt der Stadt Mannheim für das Projekt »Zündeln« ausgewählt. So hatte Lehmler die Möglichkeit, zwei Wochen die Räumlichkeiten der Alten Feuerwache zu nutzen, wobei ein interdisziplinäres Projekt zum Thema Kommunikation entstanden ist. Das Programm trägt den Titel »Face to Face« und wurde im Dezember 2018 erfolgreich uraufgeführt.
Für ihr bisheriges künstlerisches Schaffen wurde Alexandra Lehmler 2014 der Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg verliehen. Ebenfalls 2014 war sie Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg und sie erhielt den GBG Förderpreis für kulturelle Bildung.
Im März 2018 wurde die Saxophonistin mit dem Kompositionspreis beim Neuen Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet.

2018|19

chinesische Nachtigall Die chinesische Nachtigall

2017|18

2012|13

Saxophon Elektra

2011|12

Saxophon Elektra