Theater und Orchester Heidelberg

Alma Unseld

Zurück

Ihre Gesangsausbildung begann die im Jahr 2005 geborene Alma Unseld 2016 bei der Singschule Cantus Juvenum Karlsruhe. 2021 wurde sie als Jungstudentin ins PreCollege der Hochschule für Musik Karlsruhe in die Klasse von Mitsuko Shirai und Hartmut Höll aufgenommen. Alma Unseld sang Solorollen am Badischen Staatstheater Karlsruhe (Brautjungfer in »Der Freischütz«, Frosch in »Das schlaue Füchslein«) und am Theater Freiburg (Yniold in »Pelléas et Melisande«, Flora in »The Turn of the Screw«). In der Spielzeit 2021|22 übernimmt sie am Theater Heidelberg die Rolle der Flora in einer Neuinszenierung von »The Turn of the Screw«. Als Mitglied im Cantus Juvenum Karlsruhe wirkte sie bei zahlreichen Konzerten, CD- und Opernprojekten mit, u. a. in der Christuskirche Karlsruhe, am Festspielhaus Baden-Baden und in der Berliner Philharmonie. Bei »Jugend musiziert« erhielt Alma Unseld solistisch, im Vokal-Ensemble und im Lied-Duo Bundespreise, zuletzt 2021 in der Kategorie Lied-Duo einen 1. Bundespreis sowie Sonderpreise des Bundesverbands Deutscher Gesangspädagogen und der Deutschen Stiftung Musikleben. 2018 wurde sie von der Stiftung »Pro musica et musicis« für die Erarbeitung von Liedern Pauline Viardots gefördert. 2019 wurde ihr für ihre sängerische Leistung der Hugo Neff-Gedächtnispreis verliehen; im gleichen Jahr wurde sie mit dem Johann Friedrich Reichardt-Preis ausgezeichnet und war Preisträgerin des Achterkerke-Wettbewerbs beim Usedomer Musikfestival. Als Schülerin des Helmholtzgymnasiums Karlsruhe besucht Alma Unseld das dortige Musikgymnasium. 2021 wurde sie Stipendiatin der Riemschneider-Stiftung, außerdem in die Kulturakademie Baden-Württemberg im Fach Literatur aufgenommen. Die Berliner Festspiele verliehen ihr im Rahmen von »Treffen Junger Autor*innen 2021« einen Förderpreis.