Theater und Orchester Heidelberg

barockwerk hamburg

Zurück

Im Jahr 2007 gründete Ira Hochman das Ensemble barockwerk hamburg, welches sich zum Ziel gesetzt hat, sowohl vokale als auch instrumentale Kammer- und Bühnenmusik aus dem Barockzeitalter wiederzuentdecken und zu neuem Leben zu erwecken. Dabei schöpft das Ensemble insbesondere aus der reichen hamburgischen Tradition, die im 17. und 18. Jahrhundert nicht nur zahlreiche große Musiker, sondern auch Publikum und Mäzene aus ganz Nordeuropa anzog.
Die Stammbesetzung von barockwerk hamburg besteht aus 15 Instrumentalist*innen und Sänger*innen. Das Ensemble kooperiert jedoch eng mit weiteren Barockspezialist*innen und passt die Besetzungen den Erfordernissen unterschiedlicher Programme an. Zu den Mitgliedern zählen sowohl Musiker*innen mit internationaler Erfahrung als auch Nachwuchstalente der Hamburger Hochschule für Musik und Theater.
Zu den Erstwiederaufführungen des barockwerks gehören einige ausschließlich als Handschriften erhaltene Werke aus den Beständen der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Mailand, Neapel, Turin, Wien und Dresden mit Werken von Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Adam Hiller, Carl Heinrich Graun, Johann Mattheson, Georg Philipp Telemann sowie Georg Caspar Schürmann (Höhepunkte aus »Die getreue Alceste« wurden von Hochman und ihrem Ensemble beim Label cpo veröffentlicht). Aktuell ist eine Aufnahme von Schürmanns »Jason oder die Eroberung des goldenen Vließes« in Planung.