Theater und Orchester Heidelberg
Foto Susanne Reichardt

Chaz'men Williams-Ali

Zurück

Der aus St. Louis stammende US-amerikanische Tenor Chaz’men Williams-Ali, genannt »Chaz«, gehört mit der Spielzeit 2019|20 fest zum Ensemble des Theaters und Orchesters Heidelberg. Hier feiert er mit B. F. Pinkerton in »Madama Butterfly« sein Deutschlanddebüt und wird mit Florestan in der halbszenischen Aufführung von Beethovens »Fidelio« auch im deutschen Tenorfach zu erleben sein.

In der Spielzeit 2018|19 gab Chaz’men Williams-Ali sein Europadebüt an der English National Opera London und an der Niederländischen Nationaloper Amsterdam in einer Koproduktion von »Porgy & Bess« in den Partien The Crab Man und Robbins. Zudem engagierte die ENO ihn als Cover für Edgardo in Donizettis »Lucia di Lammermoor« und für eine szenische Produktion von Benjamin Brittens »War Requiem« in London.

In den USA konnte Chaz’men Williams-Ali als Lensky in »Eugen Onegin« an der renommierten Washington National Opera große Erfolge verbuchen und auch, bereits vor seinem Europadebüt, mit »Porgy & Bess« beim renommierten Glimmerglass Festival New York, bei dem er regelmäßiger Gast ist, auf sich aufmerksam machen. Weitere Erfolge feierte er als Don José (»Carmen«) in Washington unter der Leitung von Christopher Bell sowie an der Florida Grand Opera als Arturo in »Lucia di Lammermoor«. Ein besonderer Höhepunkt war sein Erfolg am Opera Theatre of St. Louis, seiner Heimatstadt, als Jazz in Marc Blitzsteins selten gespielter Oper »Regina« neben Susan Graham und James Morris.