Theater und Orchester Heidelberg

Christina Pluhar

Zurück

Christina Pluhar ist eine der innovativsten Musikerinnen der Alte-Musik-Szene. Mit ihrer unbändigen Musizierlust hat sie 2009, 2010 und 2011 den ECHO KLASSIK abgeräumt. 2018 wurde ihr Ensemble L’Arpeggiata von OPUS KLASSIK mit dem Titel »Ensemble des Jahres« ausgezeichnet.
Christina Pluhar wurde 1965 in Graz geboren. Nach ihrem Studium der Konzertgitarre in ihrer Heimatstadt begann sie ihr Lautenstudium am Koninklijk Conservatorium in Den Haag und setzte ihre Ausbildung an der Schola Cantorum Basiliensis fort, wo sie 1992 das Diplom für Alte Musik erlangt. Barockharfe studierte sie an der Scuolo Civica in Mailand. Seit 1992 lebt Pluhar als freischaffende Musikerin in Paris. Vor Gründung ihres eigenen Ensembles L’Arpeggiata arbeitete mit zahlreichen Dirigenten wie René Jacobs, Jordi Savall, Marc Minkowsky, Alessandro de Marchi und Ivor Bolton. 2000 gründete sie ihr eigenes Ensemble L’Arpeggiata, mit dem sie Publikum und Presse durch unkonventionelle Auftritte in der ganzen Welt begeistert. Ihre Konzerttätigkeit führte sie durch alle großen Konzertsäle Europas sowie in die USA, nach Südamerika, China, Japan, Australien und Neuseeland. Ihre CDs wurden mit den Schallplattenpreisen 10 Répertoire, Diapason d’Or, CD der Woche BBC, CD des Monats Amadeus, Prix Exellentia Pizzicato, Prix Radio Clara, Cannes Classicals Awards, Edison Price Holland, ECHO KLASSIK (2009, 2010 und 2011) sowie dem OPUS KLASSIK (2018) ausgezeichnet. Seit 1999 unterrichtet sie eine Klasse für Barockharfe am Königlichen Konservatorium in Den Haag.

2019|20

Musikalische Leitung und Theorbe L’Arpeggiata: La Tarantella
Musikalische Leitung und Theorbe L’Arpeggiata: Far la Ninna Nanna
Musikalische Leitung Die getreue Alceste