Theater und Orchester Heidelberg

Corby Welch

Zurück

Internationale Gastengagements brachten Corby Welch an die Opéra de Liège, die Nationaloper Riga, die Opern in Lissabon und Genf, an die Staatsoper Hamburg, das Aalto Theater Essen, Landestheater Linz nach HongKong und Taiwan. Dazu ist er der Rheinoper Düsseldorf-Duisburg verbunden, an der er in zahlreichen Rollen zu erleben war. Zu seinen letzten Erfolgen zählen hier der Siegmund und die Siegfriede im »Ring des Nibelungen«. Im Sommer 2021 singt er alle Siegfriede erstmals bei den Wagner-Tagen-Budapest. Weitere Rollen seines Repertoires umfassen den Tannhäuser, Lohengrin, Erik, Loge, Matteo, Bacchus, Peter Grimes, Tambourmajor, Pylades in Christoph Willibald Glucks »Iphigénie en Tauride« oder Peter Quint in »Turn of the Screw«.
Konzerte gab er mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem WDR Symphonieorchester Köln, den Rundfunkorchestern Berlin (RSB) und Hannover, dem Dänischen Radio-Symphonieorchester, dem Orchester der Accademia di Santa Cecilia, Orchestre Philharmonique de Radio France, der Internationalen Bachakademie, dem RIAS Kammerchor, dem Balthasar-Neumann-Ensemble, u. v. a.
Sein breites Konzertrepertoire beinhaltet Werke von Ludwig van Beethoven oder Johann Sebastian Bach, Oratorien und zeitgenössische Musik von Krzysztof Penderecki, Sofia Gubaidulina und Wolfgang Rihm, außerdem das »War-Requiem«, »Das Lied von der Erde«, Franz Liszts »Faust-Sinfonie«, die »Gurre-Lieder«.
Dazu interpretiert er Liederabende mit Janáčeks »Zápisník zmizelého« (»Tagebuch eines Verschollenen«), Benjamin Brittens »Winter Words« und »Eight Songs for Tenor and Harp«, Gerald Finzis »Young Man’s Exhortation«, Franz Schuberts »Die schöne Müllerin« und Werke von Robert Schumann wie »Dichterliebe«, »Liederkreis«, »Minnespiel« und »Myrten«.
Konzertengagements führten ihn nach Frankreich und Italien, zum Europäischen Musikfest in Stuttgart, zum Rheingau-Musikfestival, in die Bremer Glocke, die Philharmonien in Köln und am Gasteig München, die Tonhalle Zürich, nach Bilbao, San Sebastian and Oregon.
Corby Welch ist auf zahlreichen Rundfunkaufnahmen und CD-Einspielungen zu hören, u. a. bei Hänssler mit Joseph Haydns »Theresienmesse« und Sophia Gubaidulinas »Johannes Passion« und »Auferstehung« mit Helmuth Rilling, Antonín Reichas »Leonore« mit Frieder Bernius bei Orfeo, und Paul Hindemiths Oper »Das Lange Weihnachtsmahl« mit Marek Janowski bei Wergo.