Theater und Orchester Heidelberg

Genova & Dimitrov

Zurück

Genova & Dimitrov gelten als eines der weltweit gefragtesten Klavierduos der heutigen Zeit.
1995 in Hannover gegründet, sorgte das junge Duo bulgarisch-griechischer Abstammung bald für Furore, indem es von 1995 bis 1997 den Grand Slam der Klavierduo-Wettbewerbe gewann: »ARD« München, »Dranoff« Miami, »Tokio« Japan und »Bellini« Sizilien. Seitdem wurden Aglika Genova und Liuben Dimitrov auf den bedeutendsten Konzert- und Festival-Bühnen in Ländern auf allen Kontinenten von Publikum und Presse gleichermaßen gefeiert, wie z.B. beim Schleswig-Holstein und beim Rheingau Musikfestival, bei den Ludwigsburger und den Schwetzinger Festspielen, in der City Hall Kapstadt, dem Herkulessaal München, im Konzerthaus Berlin und der Kölner Philharmonie, in der Casals Hall Tokio, im Poly Theatre Beijing und im Teatro Municipal Rio de Janeiro, um nur einige zu nennen.
Nach Einladungen der Nationalen Olympischen Komitees trat das Duo 2002 bei den festlichen Eröffnungskonzerten der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City und 2010 der Volleyball-WM in Triest auf. Ferner wirkten die Künstler an zahlreichen internationalen Fernseh- und Rundfunkproduktionen mit. Aglika Genova und Liuben Dimitrov können auf eine beachtliche Diskografie zurückblicken, die von Fachpresse und internationalen Rundfunkanstalten mit hervorragenden Rezensionen und Top-Ratings ausgezeichnet wurden.
2005 waren Genova & Dimitrov die jüngsten Juroren beim ARD-Musikwettbewerb München und 2008 beim Internationalen Klavierwettbewerb in Almaty. 2010 wurden die beiden Pianisten als künstlerische Leiter des Internationalen Dranoff-Klavierduo-Wettbewerbs in Miami berufen.
Die Künstler leiten weltweit Meisterkurse und seit 2009 wurde ihnen die Leitung der Klavierduo-Klasse der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover anvertraut. Aglika Genova und Liuben Dimitrov begannen beide mit fünf Jahren ihren Klavierunterricht, wurden in Spezial-Musikschulen für talentierte Kinder ausgebildet und hatten mit neun Jahren ihre ersten öffentlichen Auftritte mit Orchester.