Theater und Orchester Heidelberg

Gérard Korsten

Zurück

Neben seinen Gast-Dirigaten bei Opernhäusern und Orchestern war Gérard Korsten Musikalischer Leiter bei den London Mozart Players, dem South African State Theatre in Pretoria und dem Uppsala Chamber Orchestra. Von 1999 bis 2005 war er in gleicher Position beim Orchestra del Teatro Lirico di Cagliari (Sardinien) tätig. Nach 13 Jahren als Chefdirigent des Symphonieorchesters Vorarlberg, wurde Gérard Korsten im Sommer 2018 zum Ehrendirigenten auf Lebenszeit ernannt.

Zuletzt hat Gérard Korsten Produktionen für folgende namhafte Theater und Festivals dirigiert: Teatro alla Scala Mailand, Opéra National de Lyon, Bregenzer Festspiele, Deutsche Oper, English National Opera, Glyndebourne Festival, Maggio Musicale Fiorentino, Netherlands Opera, New National Theatre Tokyo, Royal Opera Stockholm und Hungarian State Opera.

In Pretoria geboren, begann Gérard Korsten seine Laufbahn zunächst als Geiger. Seit 1996 legt Gérard Korsten seinen künstlerischen Fokus auf das Dirigieren und ist regelmäßig zu Gast bei Orchestern wie dem Adelaide Symphony, BBC Scottish Symphony, Budapest Festival Orchestra, der Camerata Salzburg, dem Chamber Orchestra of Europe, Helsingborg Symphony, dem Hong Kong Philharmonic, Irish Chamber Orchestra, Latvian National Symphony, Orchestra della Svizzera Italiana, Orchestra Padova e Veneto, Scottish und Swedish Chamber Orchestras und dem SWR Sinfonieorchester Freiburg.

Die bei Arthaus erschienene DVD »Le nozze di Figaro«, aufgenommen an der Mailänder Scala mit Diana Damrau und Ildebrando d’Arcangelo in den Hauptrollen, wurde in Frankreich mit einem Diapason D’Or und in den USA als Critic’s Choice des Magazins Opera News ausgezeichnet.