Theater und Orchester Heidelberg

Gerd Amelung

Zurück

studierte Cembalo, Clavichord und Generalbasspraxis in Weimar und Basel, seit 2004 ist er als freiberuflicher Cembalist tätig. Als Solist war er mit der Kammerakademie Potsdam, dem kammerorchesterbasel, dem Cyprus Symphony Orchestra sowie der Lautten Compagney Berlin zu hören.
Seit 2005 beschäftigt er sich intensiv mit Barockopern. Seit 2012 arbeitet er regelmäßig am Theater und Orchester Heidelberg als Musikalischer Assistent von Wolfgang Katschner. Zunehmend tritt Gerd Amelung auch als Dirigent in Erscheinung, so übernahm er Vorstellungen von Jommellis Fetonte und von Leonardo Vincis Didone abbandonata im Rokokotheater Schwetzingen. Mit Kammermusik-Ensembles (u. a. »Bella Discordia«) ist er regelmäßiger Gast internationaler Festivals.
An der Hochschule für Musik »Franz Liszt« Weimar unterrichtet er als Lehrbeauftragter seit 2005 barocke Stilistik für Sänger und Cembalo. Gerd Amelung ist Preisträger der Konzertgesellschaft München und Stipendiat des DAAD.

2017|18

Cembalo und Orgelpositiv Misterio: Biber trifft Piazzolla

2016|17

Konzept, Cembalo und Musikalische Leitung In Love: Shakespeare. A Musical Banquet

2015|16

2014|15

Musikalische Leitung Fetonte

2013|14

2012|13

Cembalo Polifemo