Theater und Orchester Heidelberg

Hector Sandoval

Zurück

Héctor Sandoval studierte am Nationalkonservatorium in Mexiko sowie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien, zu seinen Lehrern zählten Ileana Cotrubas, Luigi Alva, Plácido Domingo, Walter Berry und Francisco Araiza. Es folgten Auftritte an der Staatsoper in Mexico City und in den USA. Als Alfredo gastierte er u. a. an den Opernbühnen in Salzburg (Landestheater), Bielefeld, Halle und Darmstadt. Er wirkte in mehreren CD-Produktionen mit, darunter in Gesamtaufnahmen von Il barbiere di Siviglia, I Capuleti e i Montecchi und Il Matrimonio Segreto. Konzertverpflichtungen führten ihn u. a. an die Alte Oper Frankfurt, die Philharmonie Essen und den Königin-Elisabeth-Saal in Antwerpen. Höhepunkte der jüngsten Zeit sind Cavaradossi (Tosca) an der Oper Stockholm, Pinkerton (Madama Butterfly) an der Oper Köln, Radamès (Aida) an der Staatsoper Stuttgart, die Titelrolle in Werther in Riga, Riccardo (Un ballo in maschera) an der Oper Frankfurt, am Staatstheater Darmstadt, Teatro Reggio di Parma und Theater St. Gallen sowie Duca (Rigoletto) in Innsbruck und an der Komischen Oper Berlin. Im Festspielhaus Baden-Baden gab Héctor Sandoval ein Zarzuela-Konzert und an der Oper Köln ein Galakonzert mit Edita Gruberova.