Theater und Orchester Heidelberg

Hwan Kim

Zurück

Hwan Kim wurde in Seoul geboren und studierte Bühnenbild an der Korea National University of Arts sowie Kostümbild an der Universität der Künste Berlin. 2015 war er bei zwei Projekten für die Sommerkonzerte im Kloster Volkenroda involviert: einer von Messiaens Quatuor pour la fin du temps inspirierten Installation und als Kostümbildner für Strawinskys L’Oiseau de feu in der Choreografie von Gregor Seyffert, eine Produktion in Kooperation mit der Staatlichen Ballettschule Berlin, die im Radialsystem V in Berlin wiederaufgenommen wurde.
Als Mitarbeiter von Florence von Gerkan war er bei zahlreichen Projekten beteiligt, u. a. für die Salzburger Festspiele, das Internationale Musikfest Hamburg, das Hessische Staatstheater Wiesbaden (Purcells Dido and Aeneas) und die Berliner Festspiele (Stockhausens Licht-Zyklus). Zuletzt entwarf er die Kostüme für Puccinis Il trittico in der Regie von James Robinson am National Theater in Taipei. 2018 folg Puccinis La bohème in Korea.

2017|18

Mitarbeit Kostüme Writing to Vermeer