Theater und Orchester Heidelberg

Igor Storoshenko

Zurück

Igor Storozhenko wurde 1969 in St. Petersburg/Russland geboren. Neben der Ausbildung als Pianist und Oboist widmet sich Igor Storozhenko in den letzten Jahren immer intensiver dem Gesang und ist mittlerweile ausschließlich als Opern- und Konzertsänger tätig. Unterricht erhielt er bei Prof. Anton Pramatarov (Bulgarien) und Christian Van Horn (USA) sowie bei Prof. Jan-Hendrik Rootering, von dem der entscheidende Impuls für seine sängerische Entwicklung ausging. Meisterkurs bei Edda Moser.
Seine ersten äußerst erfolgreichen und von der Presse sehr positiv bewerteten Auftritte als Solist in der »Theresienmesse« von Joseph Haydn, in der »Krönungsmesse« von W. A. Mozart und in der Messe von Antonín Dvořák hatte er bereits in Deutschland, Österreich, Russland und in der Schweiz. In den folgenden Jahren Solist bei Konzerten mit nationalen und internationalen Orchestern, z. B. mit den Hofer Symphonikern, in Schwetzingen, St. Gallen, Basel, bei der Sommeroper Bamberg (Colline in »La Bohème«) und beim Oberstdorfer Musiksommer.
Zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen von Igor Storozhenko liegen vor, u. a. mit dem Musikkollegium Winterthur unter der Leitung von Jac van Stehen. Sein pädagogisches Engagement stellt Igor Storozhenko mit einem Lehrauftrag an der Musikschule der Hofer Symphoniker sowie zahlreichen internationalen Meisterkursen, u. a. mit regelmäßigen Meisterkursen am Konservatorium St. Petersburg/Russland, am Konservatorium in Odessa sowie beim Musikfestival in Lemberg/Ukraine unter Beweis. Seit der Spielzeit 2012|13 ist Igor Storozhenko am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin u. a. in der Rolle des Bonze in Puccinis »Madama Butterfly« oder als Bartolo in Mozarts »Hochzeit des Figaro« zu erleben. Als Solist bei dem Opernfestival Barchatnyj Saison, in Odessa (Ukraine) war er 2017 zu hören.