Theater und Orchester Heidelberg

Inga Levant

Zurück

Inga Levant wurde in St. Petersburg geboren und lebt, nach Tel Aviv und London, in Berlin. Ihre Ausbildung (Klavier und Theater) erhielt sie an der Universität Tel Aviv. Sie arbeitet seit 1993 als Opernregisseurin und blickt auf zahlreiche Inszenierungen in vielen europäischen Ländern sowie in Israel und Australien zurück. Der Großteil ihrer Arbeit umfasst unbekanntere oder neue Werke wie auch unkonventionelle Interpretationen des tradierten Opernkanons.
Einige von ihr verantwortete Produktionen sind »Il trovatore« (Opera North, UK), »Salome« und »Boris Godunov« (Staatsoper Stuttgart), »Eugen Onegin« (Nationaltheater Mannheim), »Otello« (Theater Kiel), »Drei Schwestern« von Peter Eötvös (Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf), »Kullervo« von Aulis Sallinen und »Die Eroberung von Mexico« von Wolfgang Rihm (Saarländisches Staatstheater Saarbrücken), »Cavalleria rusticana/I pagliacci« (Staatsoper Prag), »Šárka« von Zdeněk Fibich (Wexford Festival, Irland), »Snatched by the gods/Broken strings« von Param Vir (Asia Festival, Wien), »Il diluvio universale« von G. Donizetti (St. Gallen Festival) und zuletzt »Julietta« von Bohuslav Martinů (Oper Wuppertal). Ihre Produktion von Korngolds »Die tote Stadt« (Opéra du Rhin Strasbourg/Théâtre du Châtelet Paris) mit Torsten Kerl und Angela Denoke ist vom Verlag Arthaus verlegt und im Handel erhältlich.
Inga Levant wurde mehrfach von der Fachzeitschrift OPERNWELT als Regisseur*in des Jahres nominiert.